zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.03.2020, 17:38   #11
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.734
Abgegebene Danke: 1.932
Erhielt: 1.254 Danke in 918 Beiträgen
Standard

Hi.

Im Prinzip kannst du jeden Wert anstreben den du möchtest, denn du willst ja nicht züchten sondern die Wasserbewohner nur halten.

Was die Wasserwerte angeht lassen sich mittlerweile alle Nachzuchten Problemlos auch in hartem Wasser halten. Aber natürlich ist das nicht. Ich würde weiterhin mit GH/KH aufsalzen, den bei Werten von 300µS (+- 30µS) machst du generell nichts verkehrt. Sollte dir allerdings auffallen das die Garnelen Probleme mit dem Häuten bekommen würde ich auf ein spezielles GH/KH + Salz für Garnelen umsteigen, diese gibt es auch von Dennerle. Dieses ist auch für die Fische sehr gut, eigene Erfahrung.

Die KH würde ich nur weglassen wenn du Weichwasser Garnelen pflegen willst, z.B. Bienen-, Tiger- oder Taiwan Bee Garnelen.

Edit: für Garnelen gibt es auch Mineral Sticks die ihnen auch benötigte Mineralien liefern

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.03.2020   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.03.2020, 18:17   #12
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: nähe Koblenz
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 55
Erhielt: 22 Danke in 12 Beiträgen
Standard

@Dumdi65
Profi Mässig züchten möchte ich nicht, da fehlt mir auch das Wissen zu. Aber sagen wir es mal so, ich hätte nichts dagegen wenn sich meine L134 vermehren würden. Hab auch extra überall höhlen im Becken verteilt, in der hoffnung das die loslegen. Bis jetzt liegen drei von denen leider nur den ganzen tag alleine in einer höhle rumm, und zwei hocken unter einer wurzel..



Wenn die jetzige Packung von dem Dennerle Salz leer ist, werd ich dann einfach das extra Salz für garnelen holen. In der hoffnung damit häutungsproblemen vorzubeugen. Ich besorg mir jetzt noch mineralsticks für garnelen, dann tu ich davon auch etwas ins becken.
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2020, 18:26   #13
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.734
Abgegebene Danke: 1.932
Erhielt: 1.254 Danke in 918 Beiträgen
Standard

Ich habe diese Sticks

https://www.garnelenhaus.de/dennerle...ng-mineral-45g

und das wäre das Salz von Dennerle

https://dennerle.com/de/produkte/nan...rimp-salt-ghkh

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2020, 18:29   #14
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.734
Abgegebene Danke: 1.932
Erhielt: 1.254 Danke in 918 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von GrundelFlow Beitrag anzeigen
Profi Mässig züchten möchte ich nicht, da fehlt mir auch das Wissen zu. Aber sagen wir es mal so, ich hätte nichts dagegen wenn sich meine L134 vermehren würden. Hab auch extra überall höhlen im Becken verteilt, in der hoffnung das die loslegen. Bis jetzt liegen drei von denen leider nur den ganzen tag alleine in einer höhle rumm, und zwei hocken unter einer wurzel..
Ob das was wird? Die wollen es richtig schön warm, wie ich gelesen habe, zum vermehren
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2020, 18:37   #15
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: nähe Koblenz
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 55
Erhielt: 22 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Das becken läuft auf 27 grad. Habe darüber auch viel gelesen und bei den meisten klappt es mit der vermehrung bei 29-30 Grad. Ich kann leider keine höhere temperatur einstellen, da das wohlmöglich dem restlichen Besatz nicht gefallen würde. Bin aber schon am überlegen das 180L becken wieder aufzubauen, was ich als erstes hatte bei dem du und andere hier im forum mir viel geholfen habt. Beim thema algen, einrichtung, sand pflanzen und co. Das lief nicht so lange, da ich günstig an ein 240L becken gekommen bin, und steht momentan im speicher rumm. Aber ersteinmal müssen die noch größer werden, die sind jetzt ca. um die 6cm lang, so wie ich gelesen habe geht die paarung erst bei +8cm los. Wenn sich bis dahin nichts getan hat, bekommen die halt ihr eigenes becken. Und sobald ich nachwuchs habe, kann ich auch wieder ein paar ins 240L becken rein tuen und hier im forum verschenken, wenn jemand interesse haben sollte. Aber das ist noch alles zukunftsmusik. Die einzigen die sich bei mir nach jedem wasserwechsel vermehren sind bis jetzt die julii panzerwelse, die sind nach jedem Wasserwechsel fleißig dran und ich hab das halbe becken danach voll mit eiern die überall kleben. Leider fressen die die auch immer wieder, denn ein tag später ist kein ei mehr da. Die möchte ich aber nicht vermehren, die 12 stück reichen mir. Würde auch sonst zu eng auf dem boden werden, da ist ja noch der Schmetterlingsbuntbarsch, und die L welse.


Danke für die links von dir vom salz und den sticks, werde es direkt bestellen

Danke: (1)

Geändert von GrundelFlow (20.03.2020 um 18:44 Uhr)
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 18:07   #16
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: nähe Koblenz
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 55
Erhielt: 22 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Mal ein kurzes update : Ich weiss jetzt nicht ob es an dem weicheren oder wärmeren Wasser liegt, aber die Panzerwelse und die L134 Welse sind jetzt viel aktiver als vorher. Sonst haben die meist nur rumgehockt. Die Panzerwelse waren immer eher schreckhaft und sind unter den Pflanzen und Wurzeln geblieben, und wenn sie mal an der vorderen scheibe unterwegs waren und ich mich vorm aquarium bewegt hab, sind die direkt unter die Pflanzen/Wurzeln abgezischt. Nur beim wöchentlichen Wasserwechsel waren die viel im aqurium unterwegs und haben sich gepaart. Jetzt sind die alle viel aktiver und schwimmen viel umher.

Nun drehen die auch vorne an der scheibe ihre runden, die ganze gruppe sucht jetzt nicht mehr soviel deckung. Und die L134 welse schwimmen auch mehr rumm. Liegen jetzt auch mal bei den Panzerwelsen rumm, anstatt nur in ihrer höhle zu hocken. Die haben vorher den ganzen tag nur in ihren höhlen gehockt. Jetzt ist das ganze Becken viel "aktiver" .
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 18:34   #17
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.734
Abgegebene Danke: 1.932
Erhielt: 1.254 Danke in 918 Beiträgen
Standard

Könnte ein Nebeneffekt sein. Das Wasser kommt jetzt eben auch näher an das Wasser heran das sie in der Natur haben, obwohl sie selbst es ja überhaupt nicht kennen. Aber auch sowas ist in den Genen geregelt
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 20:03   #18
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: nähe Koblenz
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 55
Erhielt: 22 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Mir gefällt es aufjedenfall sehr gut. Die Osmose anlage war eine gute Entscheidung, genauso wie bei der co2 anlage und meinem Pflanzenwuchs.


Jetzt muss ich nur noch gucken, wo ich die osmose anlage verstaue, momentan nihmt die doch etwas zuviel Platz weg, vor allem das Faß.


Click the image to open in full size.

GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 03:44   #19
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.734
Abgegebene Danke: 1.932
Erhielt: 1.254 Danke in 918 Beiträgen
Standard

Moin.

Alles noch fit bei euch zu Hause? Die Fischies noch Putzmunter?
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 19:35   #20
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: nähe Koblenz
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 55
Erhielt: 22 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hi, mit dem weicheren Wasser, hat sich einiges zum positiven verändert. Es sieht jetzt einfach alles super aus. Ich bin mega glücklich, alle meine Probleme haben sich in Luft aufgelöst.
Folgendes hat sich jetzt verändert :

Ich hatte vorher immer algen an den rändern der blätter meiner Echinodorus Cord. Yellow Sun und an der Echinodorus ozelot grün, die algen sind jetzt komplett verschwunden. Ich dachte eigentlich ich müsste die blätter abschneiden, aber sie sehen jetzt super aus. Keine Spur mehr von den algen. Bin zwar kein meister im bestimmen von algen, aber sie sahen so aus wie Pinselalgen, wobei die sich, nach dem wasserwechsel mit dem weichen wasser erst in einen kupferton verfärbt haben und dann verschwunden sind.


Dann hatte ich immer Probleme mit dem Sumpffreund/Limnophila aromatic, ich habe diesen vor den Filter aus und eingang gepflanzt, um die technik zu verstecken. Die teile der pflanzen die immer direkt vom Filterstrahl "getroffen" wurden, waren immer veralgt, dort sind die algen auch verschwunden.

Zudem hab ich noch eine Pflanze die garnicht wachsen wollte, ich denke es ist eine Cryptocorynen art, aber eher ein bodendecker, sie wird maximal 3cm hoch (zumindest bei mir). Und wächst nur in die breite. Die war auch immer mit algen voll, und ist kaum gewachsen, jede woche musste ich einige blätter abschneiden. Die hat sich komplett zum Positiven verändert, sie wächst jetzt und sieht im vergleich zu vorher einfach super aus. Das gleiche übrigens auch mit meinen anubias nana die ich auf steinen aufgebunden habe, die haben nun wunderschöne grüne neue blätter bekommen. Die blätter sind jetzt schon doppelt so groß wie die alten. Und das in der kurzen zeit.

Allgemein haben sich die farben sehr geändert, die Pflanzen strahlen nun in kräftigen farben. Sonst waren die immer eher blass und veralgt, und sind in zeitlupe gewachsen.

Die Korkenzieher Schwertpflanze/Echinodorus vesuvius ist jetzt auch richtig schön am wachsen und am austreiben, vorher war sie am eingehen, musste jede woche fast die hälfte der pflanze wegschneiden.

Bei den Fadenfischen hat sich nichts verändert. Die mosaikfadenfische hängen immernoch genauso wie vorher am Skimmer beim Froschbis rumm, und die gelben fadenfische wie immer mittendrin im Brasilianischem Wassernabel/Hydrocotyle leucocephala, ich habe davon mehrer Pflanzen auf der linken seite im becken, die ca. 30% vom ganzen aquarium auf der seite einnehmen, und auch ziemlich dicht gewachsen sind. Die gelben fadenfische hängen da immer mittendrin und quetschen sich da rein, sieht immer ulgig aus, wenn man erst nur nen büschel pflanzen sieht der sich bewegt und dann kommt ein fadenfisch da raus.

Ansonsten bin ich wirklich positiv überrascht. Ich habe ja nur weicheres wasser, den dünger halbiert und die temperatur von 25 auf 27 grad erhöht. Jetzt ist alles super, keine probleme mehr mit den Pflanzen. Der bolivianische schmetterlingsbuntbarsch, war sonst auch immer eher blass/grau. Jetzt hat der eine schöne farbe bekommen, die schwanzlfossen habe schöne rote ränder und er wirkt einfach schöner und vitaler.


Jetzt zum negativen :

Meine l134 machen momentan ganz schön viel stunk im becken, und sind sich manchmal 20-30 Minuten am stück am kloppen, meist um einen bestimmten platz an einer wurzel oder eine höhle, zumindest sieht es so für mich aus. Vorher haben die das nicht getan. Ich hab jetzt noch mehr höhlen in das aquarium getan.
Jetzt sind 17 höhlen in unterschiedlichen größen vorhanden und die geben momentan wieder ruhe, allerdings sieht das jetzt ziemlich scheisse im Aquarium aus, da überall höhlen rumliegen und die panzerwelse haben viel fläche zum gründeln verloren. Deshalb möchte ich jetzt mein spontan kauf becken, als "zuchtbecken" für die L134 nehmen in der hoffnung das die ruhe geben, und sobald ich nachwuchs habe. 2 stück ins große becken tuen kann. Dafür mach ich aber gleich noch einen extra thread auf, da ich noch ein paar fragen habe.


Wenn die welshöhlen wieder draußen sind, mach ich mal ein paar bilder. Momentan sieht das eher so aus als hätte jemand einen eimer voll höhlen ins aquarium gekippt, ansonsten sieht alles jetzt schon wesentlich schöner aus, als letzte woche.

Danke: (2)

Geändert von GrundelFlow (26.03.2020 um 19:45 Uhr)
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.03.2020   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
:osmose, wasserwerte, weichwasser

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf ich meine Anzeigenlinks unter Angebote einstellen? Bodyculture Allgemeines 1 06.02.2015 06:33
Auf welche Werte Wasser einstellen. Hankofer Archiv 2004 4 31.03.2004 23:40
CO2+ meine Werte Sunny1105 Archiv 2004 18 29.01.2004 18:40
Wasserwerte auf Besatz einstellen - Welche Werte? Petra Sw. (Amy) Archiv 2002 4 05.12.2002 13:21
Welche CO2 und Fe-Werte einstellen? André H. Archiv 2001 4 20.06.2001 16:34


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:14 Uhr.