zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2013, 20:44   #1
blackmolly007
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Bremen
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard welche wasserwerte regelmäßig testen?

guten abend ihr lieben aquarianer
mittlerweile bin ich n richtiger profie geworden. nach allen möglichen startschwierigkeiten läuft es nun 1A. kein fischsterben mehr, keine wasserprobleme mehr oder sonstwas der gleichen
nun hab ich mal ne allgemeine frage. man soll ja regelmäßig seine wasserwerte testen. wie genau macht ihr das mit eurem "labor" testet ihr immer die gleichen werte oder gibt es da einen wert den ich öfter testet als nen anderen?? berichtet doch mal bitte. würde mich freuen
blackmolly007 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.02.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.02.2013, 20:47   #2
zierkarpfen
 
Registriert seit: 10.02.2013
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
wenn man Profi ist ;-), dann braucht man eigentlich gar nix mehr testen, weil immer alles gleich ist (außer vielleicht bei CO2 Düngung kann es sich lohnen, den Gehalt zu überprüfen)...Man hat dann einfach den Blick daür, dass alles im grünen Bereich ist.
Muss letztendlich aber jeder selber wissen!
Viele Grüße
zierkarpfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 20:51   #3
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von zierkarpfen Beitrag anzeigen
wenn man Profi ist ;-), dann braucht man eigentlich gar nix mehr testen,
das sehe ich völlig anders!
Gerade Profis, die sich auch an knifflige Fische wagen, die nur sehr selten im Handle sind, und ihr Wasser entsprechend einstellen, die haben in der Regel auch ein Messbesteck. Da reichen dann aber auch Leitfähigkeit und evtll noch pH.
Ein Anfänger, der sich aus dem Standardsortiment aus dem Handel versorgt, der braucht kein Meßbesteck.
Die Pflanzenfuzzis haben auch ein paar Meßwerte, die sie für wichtig halten. Da kann ich aber nicht mitreden.

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 20:51   #4
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Hallo,

welche Erkenntnisse versprichst Du Dir von den Tests denn?
Welchen Unterschied macht es für Dich, ob Du nun die Testergebnisse hast oder nicht?
Bei welchen Wasserwerten würdest Du Dir denn Sorgen machen?

LG
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:12   #5
blackmolly007
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Bremen
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich hatte anfangs viel probleme mit der kh und nitrat bzw nitrit. da mir sehr viele fische daran kaputt gegangen sind teste ich diese werte im ca 3-4 wochen takt. ich habe zwar absolut keine probleme mehr damit weil wie gesagt alles super läuft. aber ich fühle mich einfach auf der sicheren seite wenn ich es sehen kann das das wasser ok ist und aus reiner neugier wollte ich wissen welche werte ihr besonders achtet ich will halt das es meinen hübschen gut geht und wenn ich es anhand der wassertests sehe das das wasser gut ist gehts mir auch viel besser
blackmolly007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:16   #6
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin blackmolly007,
weder KH noch Nitrat machen eigentlich Probleme, und Nitrit kann eh nur am Anfang dramatisch werden, wenn man beim Besatz Fehler macht. Eigentlich braucht man nicht einmal einen Nitritest.
Wenn deine Wassertesterei dein Gewissen beruhigt, okay, dann mach es weiter. Als Prophylaxe oder für gesunde, kräftige Fische ist es überhaupt nicht erforderlich.
Man redet sich da schnell etwas ein, oder läßt es sich einreden.

Gruß Knut

Geändert von Knut (11.02.2013 um 21:25 Uhr)
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:17   #7
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blackmolly007 Beitrag anzeigen
ich hatte anfangs viel probleme mit der kh und nitrat
Ich möchte wetten, dass diese Werte keinen Einfluss auf welch auch immer geartete Probleme bei Dir hatten.
Zitat:
bzw nitrit.
Das kann tatsächlich ein Problem sein. Jedoch ist es in der Regel hausgemacht und da ändern auch Tests nichts dran.
Zitat:
da mir sehr viele fische daran kaputt gegangen sind teste ich diese werte im ca 3-4 wochen takt.
Was bringt der Test im 3-4 Wochentakt? Wenn sich NO2 verändert, dann binnen Stunden. NO3 und KH sind in der Regel nicht von Bedeutung.
Zitat:
ich habe zwar absolut keine probleme mehr damit weil wie gesagt alles super läuft. aber ich fühle mich einfach auf der sicheren seite wenn ich es sehen kann das das wasser ok ist und aus reiner neugier wollte ich wissen welche werte ihr besonders achtet ich will halt das es meinen hübschen gut geht und wenn ich es anhand der wassertests sehe das das wasser gut ist gehts mir auch viel besser
Was ist denn gut? Und was war vorher schlecht? Wie eingangs schon gesagt, ich glaube nicht daran, dass KH und NO3 Probleme bereiten. Die Probleme liegen meist ganz woanders.

LG
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:32   #8
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin
Wenn dein Becken nun stabil läuft, was und vor allem warum willst du messen.
Du siehst einen wert, den du evtl falsch interpretierst, oder aus Angst vor irgendwelchen Problemen an den werten manipulierst. Das führt meist zu noch mehr Problemen.
Solange es läuft lass es laufen. Wenn was nicht stimmt, siehst du das auch so. da hilft eh nur ein Wasserwechsel, egal welcher Wert da nun Probleme macht.
Lass die Messerei, das macht meist nur Probleme.
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:32   #9
blackmolly007
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Bremen
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hm also verstehe ich das richtig das ihr euer aquarium einfach laufen lasst und auf eure wasserwerte "scheißt"? :/
blackmolly007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:35   #10
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Übertrieben gasgt ja. Wenn sich die Fische nicht bemerkbar machen, muss ich auch nicht übermässig eingreifen, ausserhalb des gewohnten Pflegeprogramms.
Will ich eine bestimmte Fischart vermeheren und muss dazu an der Schraube drehen, oder halte Sensibelchen ist das was anderes. Wobei auch da nach Jahren die erfahrung siegt und wneiger gemessen wird, weil man das im Gefühl hat.
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.02.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
testen, wasser, werte

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Wasserwerte auf jeden Fall regelmäßig messen?? Klösters Archiv 2003 2 07.03.2003 19:18
Regelmäßig NitritPeak Dennis Steffen Archiv 2002 4 29.12.2002 23:22
Welche Wasserwerte Dante Archiv 2002 6 19.11.2002 18:17
Wer trägt Handschuhe beim Wasserwerte-testen ? -= Tobias =- Archiv 2002 13 17.03.2002 11:39
Wie oft Wasserwerte testen ??? -= Tobias =- Archiv 2001 34 06.12.2001 16:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:37 Uhr.