zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.05.2013, 06:59   #1
Chef14
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Eisenberg
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Trübes Wasser und Hoher pH Wert

Guten morgen allerseits,

ich hab da ein kleines Problem und wollte euch um Hilfe bitten. Ich habe seit ca 1,5 - 2 Monate mein Nanocube am laufen. Es lief bisher alles Super Wasserwerte alle in Ordnung gewesen. Jetzt bin ich am Freitag von der Arbeit gekommen und musste feststellen das mein Wasser extrem trüb ist. Dummerweise musste ich feststellen das der Futterautomat etwas zu weit geöffnet war und dadurch etwas zu viel Cyclope/Futtergranulat Mix im Becken gelandet ist. Außerdem hatte ich mir einen neue Außenfilter bestellt und diesen auch nach dem Wasserwechsel in betrieb genommen. Dann musste leider wieder los. Ich dachte das das Trübe Wasser vom vielen Futter kommt und sich nach dem WW und mit meinem neuen Filter "recht schnell" erledigen würde. Als ich dann gestern Abend nach Hause kam voller Hoffnung das sich etwas gebessert hatte musste ich feststellen das dies nicht der Fall war. Also habe ich dann mal einen Wassertest gemacht mit den Streifentests. Und da kam es dann auch schon. Wasserwerte alle Top ( weis die Werte leider nicht mehr auswendig ) bis auf pH Wert der schon die 8,0 überschritten haben musste. Also ging das Spiel von vorne los. Ich habe dann nochmal zu 50% wie am Freitag Wasser gewechselt. Meine 2Kg Co2 Flasche installiert und drei Seemandelbaumblätter eingebracht.

Nun meine Frage woher kommt das Trübe Wasser?
Vom vielen Futter oder doch eine Bakterienblüte?

Von der Technik sieht das ganze so aus. :
Bis Freitag nur ein Eckfilter im Becken gewesen jetzt laufen beide.
Gedüngt habe ich bisher mit einer Einweg Co2 von Dennerle nun seit gestern mit der großen Flasche.
Ansonsten fanden keine große Veränderungen statt. Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen oder eine Lösung vorschlagen. Was ich noch dazu sagen sollte ist das ich nicht Zuhause bin sondern in Berlin also wären weitere Tests nur über Umwege machbar oder erst zu Wochenende. Aber zur Not sollte auch das kein Problem sein.

So dann hoffe ich mal auf eure Hilfe.
Aquaristische Grüße Sepp

Geändert von Chef14 (13.05.2013 um 07:02 Uhr)
Chef14 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.05.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.05.2013, 07:59   #2
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.482
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 762 Danke in 476 Beiträgen
Standard

Hallo,

Bakterienblüte durch Futterüberschuss, würde ich auch sagen. Schade, daß du nicht zuhause bist, denn mit Wasserwechseln läßt sich da natürlich gegensteuern.
Was wohnt denn in dem Cube, und wie haben die Bewohner sich verhalten? Wie groß ist der Cube?
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2013, 10:34   #3
Chef14
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Eisenberg
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das war eben auch meine erste Vermutung. Der Cube in ein 60er Besatz ist 10 Diamant Neons und 5 Zwergpanzerwelse. Die paar Garnelen die drin waren hat es zum Teil schon nicht geschafft. Das ist zwar kein großer Finanzieller Schaden aber trotzdem schei**e. Das verhalten der Fische is okay sie verhalten auch wie und schwimmen umher. Aber ist die Bakterienblüte nur eine Frage der Zeit oder wie dramatisch ist eine solche Blüte?

Aber schon mal danke für die schnelle Antwort.
Gruß Sepp
Chef14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2013, 11:28   #4
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.482
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 762 Danke in 476 Beiträgen
Standard

Hallo,
wichtig ist genug Sauerstoff im Wasser. Du schreibst, es sind zwei Filter im Einsatz, da sollte eigentlich reichen. Luftsprudler wäre auch noch eine Maßnahme gewesen.
Die Ursache, zu viel organisches Material, hast du ja schon mit zwei Wasserwechseln beseitigt. Eigentlich ist so eine Bakterienblüte nicht sooo dramatisch und erledigt sich wieder, wenn die Bedingungen stimmen. Allerdings ist es schon besser, man kann die Sache im Blick behalten.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2013, 12:32   #5
Chef14
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Eisenberg
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja der Eckfilter soll dann raus wenn der große eingelaufen ist weil naja das macht eben immer ne große Schweinerei und dann immer im Becken rum hantieren bin ich jetzt auch noch der Freund von denn es is ja nun nicht so viel Platz zum ausweichen da in nem 60er Cube.
Okay also kann zur Dauer einer Blüte auch nichts sagen da sich das ganze immer unterschiedlich verhält.
Das mit dem Beobachten stinkt mir auch weil man ja nun nichts wirklich machen kann außer hoffen oder jemand beauftragen danach zu schauen aber das ist auch nicht so einfach für Leute die dann keine Ahnung davon haben eine genaue Diagnose zu machen. Aber wie gesagt die Filter laufen die CO2 auch also denke das sich das ganze doch bessern sollte.
Könnt ihr eine Schätzung abgeben wie lange das braucht bis es sich einpendelt? Weil durch das CO2 ja auch erst mal den pH Wert gesenkt wird.

Gruß Sepp
Chef14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 18:14   #6
Scherling
 
Registriert seit: 10.07.2012
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Was hast du denn im Filter so drin?
Scherling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 19:55   #7
Chef14
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Eisenberg
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

In dem Eckfilter sind die zwei Standard Filtervlies. Und in dem Eheim Ecco Pro ist meines Wissens nach das SUBSTRATpro drin. Was sagts ihr/du dazu falsch oder in Ordnung?

Gruß Sepp
Chef14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 20:16   #8
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.482
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 762 Danke in 476 Beiträgen
Standard

Hi,
der Eckfilter mit dem Vlies könnte wirklich zu knapp sein, auch, wenn es sich vermutlich um die XL Variante handelt? Aber der EccoPro ist mit dem Substrat Pro gut bestückt. Hast du die Filtermatten und das Filtervlies auch drin gelassen?
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 20:44   #9
Chef14
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Eisenberg
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja es handelt sich bei dem Eckfilter um den Xl. In dem Eheim ist alles drin Filtervlies, Vorfilter und eben das SUBSTRATpro das einzigste was ich nicht mir rein habe ist das mitgelieferte Kohlefiltervlies. Ansonsten ist der Filter voll bestückt.

Gruß Sepp
Chef14 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.05.2013   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
nanocube, trübes wasser

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu hoher PH Wert sLash Archiv 2004 8 20.04.2004 18:50
zu hoher ph-wert pipup Archiv 2003 23 17.08.2003 21:39
Hoher pH-Wert - was nun? Frau Zorn Archiv 2003 29 25.05.2003 15:02
Hoher pH-Wert bei niedrigem KH-Wert Hucky Archiv 2002 1 28.08.2002 22:27
zu hoher KH wert ?!?!?!?!? Christian Hein Archiv 2002 4 25.01.2002 13:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:26 Uhr.