zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.09.2013, 18:29   #1
basti3333
 
Registriert seit: 05.09.2013
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard hilfe Wasserwerte viel zu hoch

Hallo erstmal hoffe ihr könnt mir helfen und ratschläge geben was ich machen kann erstma der Kontext. Hab mir letztes Wochenende ein Aquarium eingerichtet . und heute sind meine jbl wasserteststreifen gekommen also heute gleich gemessen nun zu den Daten:

Becken 160 l
Besatz logischerweise keiner da einlaufzeit , nur kiess körnung 2-3 und pflanzen halt sowie deko

Filter ist ein eheim 2034 Aussenfilter

Gemessene Werte

NO³ und NO² = 0
GH grösser 21
KH =15
PH = 8,0
CL² = 0

was kann ich machen um die werte anzupassen da ich mir liebend gern Neons und black mollies sowie welze gern einsetzen würde nach der einlaufzeit von 6 Wochen . bringt ne osmoseanlage was oder destilliertes wasser oder da gibt s ja auch so Mittelchen wohl die man erwerben kann will halt gleich alles richtig machen vom start weg . Kies hab ich gründlich durchgewaschen usw . was kann ich machen ??

Lg Sebastian
basti3333 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.09.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.09.2013, 21:42   #2
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.457 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Sebstian,

erstmal:
Herzlich willkommen im Forum!

Dann zu Deinem Becken: Eine so lange "Einfahrphase" schadet zwar nicht, aber ist nicht unbedingt nötig und bringt keinen echten Nutzeffekt. Hier
http://www.zierfischforum.info/einst...aquariums.html
findest Du einen recht guten Beitrag zum "Starten" eines Aquariums.

Was Die Wasserwerte angeht:
Für Molly sind sie geradezu ideal Die kümmern gerne mal in zu weichem und zu saurem Wasser. Da sind Deine Werte viel besser geeignet!

Viele Salmler und Welse kommen auch mit wesentlich härterem Wasser zurecht als allgemein angegeben, vor allem wenn sie es schon gewohnt sind. Einfach mal mit Deinem örtlichen Händler reden ob er seine Tiere in Leitungswasser oder in Wasser mit künstlich gesenktem Härtegrad hält.

Die ganzen Wasserpanschereien mit Ph-Minus, Torffilterung und Osmosewasser sind für einen Anfänger meist nicht der optimale Einstieg.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2013, 21:53   #3
basti3333
 
Registriert seit: 05.09.2013
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo schneckinger , danke dir erst mal für die antwort . aber ne gesamthärte von über 21 laut diesem jbl 6 in 1 schnelltest erscheint mir doch recht viel möchte ja auch das die fischies sich dann auch sauwohl fühlen . auch wenn ich solchen tests nicht wirklich vertrau versteh nur eins nich nämlich das ich damals als Steppke schon ma eins hatte und sich die tierschen damal wohl gefühlt zu haben schienen aber gut waren auch nur normale goldies . ja und wie schauts mit den Neons aus die brauchen doch aber laut einschlägigen foren welche ich bisher abgegrast habe wohl doch eher recht weiches wasser find diese fischies auch echt toll weshalb ich sie mir dann auch gern zulegen wollen würde aber bei diesen werten wird ich mir das dann auch erstmal durch den kopf gehen lassen ob das sinn macht was ich im Moment nicht glaube . möchte mir ja eigentlich mit der zeit n gesellschaftsbecken aufbauen und denke n 160 l becken is erst mal n guter anfang dafür vergrössern wenn nötig kann ich mich ja dann immernoch möchte mir halt nicht laufend fische ersetzen müssen sondern immer nach und nach aufstocken . becken läuft ja auch erst seit samstag abend wird aber schon die zeit abwarten mit einsetzen auch wenn die Familie und speziell meine nichte schon fragen ob man fische schauen kann wo ich dann aber vertröste .
basti3333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 00:18   #4
Skakkraks
 
Registriert seit: 12.02.2013
Ort: Flensburg
Beiträge: 679
Abgegebene Danke: 27
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo!
Vielleicht hast Du ja auch keine genauen Messergebnisse?
Guck doch mal nach was Dein Wasserversorger für Werte angibt und vergleiche diese mit Deinen!
Ich hab gelesen dass man bei Teststreifen leicht falsche Werte erhalten kann.
Grüße
Skakkraks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 18:53   #5
basti3333
 
Registriert seit: 05.09.2013
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Skakkraks ,

danke dir erst mal für deine Anregung.
Also laut angaben auf hp meines wasserversorgers is gh ca 13 dh und ph 7-7,5 warum is das dann bei mir so hoch?
basti3333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 19:49   #6
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.457 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Guten Abend Basti,

Ich nehme an, Du hast mit Teststreifen gemessen? Die sind notorisch ungenau. Hier im Forum werden sie auch häufig liebevoll "Ratestäbchen" genannt. Ich würde an Deiner Stelle erst mal von den Werten Deines Wasserversorgers ausgehen.

Im laufenden Becken kann sich der PH-Wert auch noch etwas ändern. Meist wird er eher niedriger (saurer)

Diese Werte wären übrigens immer noch prima für Mollys aber auch für die meisten Salmler noch völlig im Rahmen. Vor allem, wenn sie das Wasser schon gewöhnt sind (s.o.)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 21:05   #7
basti3333
 
Registriert seit: 05.09.2013
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nabend Schneckinger ja sicher von jbl n 6 in 1 schnelltest stäbchen , wie kann ich denn die werte genau ermitteln bei mir daheim oder wär es sinnvoll mal ne probe vom leitungs und becken wasser zu nehmen und dies ma im irgendwo analysieren bzw durchmessen zu lassen damit ich mir ganz sicher sein kann mein will ja auch möglichst fischgerecht halten auch wenn man nie wirklich weiss ob sie sich wirklich wohl fühlen aber ma ne andere frage woher kommen eigentlich die angaben welcher fisch welche werte ungefähr brauch wer hat das so ermittelt die firmen die damit Geld verdienen evtl.? is nur ma so ne Idee obs so is kein plan aber währe doch ma schön zu wissen oder nicht ? ok also wünsch allen im Forum erst mal n schniekes We.
basti3333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 21:12   #8
zuheissgebadet
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 454
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

wo die leute in den internet zierfischverzeichnissen die w-werte herbekommen wissen die bestimmt selbst nicht.
zuheissgebadet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2013, 00:12   #9
Lysander
 
Registriert seit: 30.08.2013
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard hilfe Wasserwerte viel zu hoch

Hey Basti,

Die Literaturwerte orientieren sich (hoffentlich) meist an denen der Heimatgewässer der jeweiligen Fische. Diese können aber bei Fischen aus Jahrelanger Nachzucht auch mal weit vom "Geburtswasser" abweichen.

Dein Wasser kann dir dein Aquaristikhändler analysieren, als Alternative kannst du diverse Tröpfchentests kaufen, deren Sinn oder Unsinn teilweise umstritten ist.
Wirklich Sinnvoll für einen Anfänger ist in meinen Augen nur ein Nitrittest, da dir evtl. noch die Erfahrung fehlt um einen erhöhten Nitritgehalt am Verhalten der Fische zu erkennen.
Alle anderen Werte, wie pH, KH, GH und Co werden ziemlich genau deinem Leitungswasser entsprechen - wie gesagt, bei Unsicherheit einfach mal beim Händler fragen, der wird die Werte auch ermitteln können.

Ein weiterer Tip: Ruhe bewahren! Hohe KH und GH Werte sind für einige Fische sogar wünschenswert, du solltest nur deinen Besatz grob deinem Wasser anpassen - die umgekehrte Variante (dein Wasser dem Besatz anpassen) ist für Neueinsteiger in meinen Augen ein Fehler, da es mit viel Aufwand verbunden sein kann.

Ein letztes in eigener Sache: Versuch doch bitte ein wenig mehr Struktur in deinen Text zu bekommen, es ist ein wenig anstrengend deine Längeren Beiträge zu lesen.

Grüße


Lysander


Mit allen Sinnen bei der Sache - Blödsinn, Unsinn, Schwachsinn, ...
Lysander ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.09.2013   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe - Wasserwerte sehr hoch! Segelflosser Wasserwerte - Wasserchemie 53 19.07.2013 10:00
NO3 und GH viel zu hoch!! Nightingale Wasserwerte - Wasserchemie 5 10.01.2013 22:20
NO² und NO³ viel zu hoch, Fische sterben, HILFE! fiablevie Archiv 2010 4 06.04.2010 18:49
nochmal Wasser getestet - Eisen viel zu hoch ....Hilfe ..... Seesternchen Archiv 2004 6 03.04.2004 16:29
Ph viel zu hoch - Hilfe! PB85 Archiv 2001 36 13.08.2001 04:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:59 Uhr.