zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.09.2013, 19:59   #11
Atris89
Standard

Danke nochmal für eure antworten und tipps. Ich werde einfach nochmal morgen zum laden fahren und die wasserwerte überprüfen lassen. Und evt. dann auf eure genannten testtiere zurück zu kommen.

Was mich aber wundert.... Ich habe schon 2 Zebra Rennschnecken und eine raubschnecke im Aq. drin, die auch recht munter sind. Auch vermehren sich einige schnecken die ich über die pflanzen mit bekommen habe sehr gut... Quellblasenschnecken und wenn mich mein auge nicht täuscht habe ich gestern eine kleine Posthornschnecken gesehen.
Dürften bei meinen wasserwerten/problem die schnecken eigendlich nicht überleben? Oder sind die rennschnecken und die raubschnecken eher hart in nehmen?
Atris89 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.09.2013   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.09.2013, 20:20   #12
Skakkraks
 
Registriert seit: 12.02.2013
Ort: Flensburg
Beiträge: 679
Abgegebene Danke: 27
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo!
Zebrarenn- und Stahlhelmschnecken haben bei mir ein bis zwei Wochen überlebt.
Letztendlich hab ich keine 100% ige Sicherheit dass außer ihnen auch Posthörner, Blasen- und Turmdeckelschnecken, sowie insgesamt 6 Antennenwelse definitiv wegen des Kupfergehalts des Leitungswassers starben.Seitdem ich einen Wasseraufbereiter nutze, der das Kupfer bindet, leben Posthornschnecken und Antennwelse mittlerweile drei bis 15mal länger als sie das ohne Wasseraufbereiter bei mir maximal getan haben.
Ich kann nicht ausschließen dass der Aufbereiter ein anderen Schadstoff neutralisiert.
Jedoch scheint Kupfer der plausibelste Grund zu sein.
Sicher dass Dir die netten Fachleute nicht einfach nur was unterjubeln wollen?
Regelmäßig Chemie ins Wasser kippen ist gut für deren Umsatz.Grüße
Skakkraks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2013, 21:55   #13
Atris89
Standard

Mhm wer weiß... letzendlich sind es ja auch nur verkäufer die geld machen wollen....
Ich werde trotzdem mal morgen vorbei fahren und das wasser testen lassen wo anders kann ich ja noch immer nochmal hin gehen. Bzw. was für wasser test sind denn nun wircklich sinnvoll? Ich habe nur die teststreifen und die sollen ja nicht wircklich genau sein?! Den am Mo. hat der teststreifen gesagt das alles okay ist....
Geändert: Nur was ist wenn ich wo anders hin gehe und dort auch wieder was ganz anders an werten raus kommt wenn soll man da noch vertrauen? Den wasserversorger? Den eigenden gekauften test? *seufzt*

Geändert von Atris89 (25.09.2013 um 22:00 Uhr)
Atris89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2013, 22:56   #14
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Hallo Atris

Habt ihr Quellen in der Nähe?
Bei uns gibt es mehrere Stellen, an denen die Leute kanisterweise Wasser abzwacken.
Da dürfte ja kein Kupfer enthalten sein, Du könntest Dir dann mehrere große Kanister anschaffen, und das Wasser bei Dir zuhause bereithalten?

LG von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2013, 23:08   #15
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Was in den Quellen so zu finden ist, kommt auf das Gestein and, durch dass das Wasser ging und was an industrie und Landwirtschaft dort in der gegend zu finden ist... Auch Quellwasser kann ganz schön belastet sein

Der Daphnientest würde mehr aufschluss geben, als Versuche mit Schnecken. Darum wird er ja auch immer noch eingesetzt, nicht nur in der Aquaristik
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2013, 23:20   #16
Atris89
Standard

Ob Quellen hier sind weiß ich so nicht müsste ich mich auch mal schlau machen.... aber letzendlich was ist nicht belasstet? Sicherlich ist selbst das regenwasser in irgendeiner weiße belastet....
Wenn der wert morgen immer noch nicht okay ist werde ich den Daphnientest mal machen.
Zu hause bei mein eltern waren die werte damals alle okay.... irgendwie niederschmeternd das es jetzt nicht so "läuft".
Atris89 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
zu viel kupfer sunny211 Archiv 2010 7 04.05.2010 22:08
Kupfer im Becken!!! TGfemale Archiv 2003 9 05.11.2003 22:32
Kupfer im Futter ??? Herrhecht Archiv 2002 16 16.11.2002 16:14
Kupfer im AQ. Was tun???? Gunnar Archiv 2002 12 26.01.2002 23:46
Kupfer im Leitungswasser :-( Alkuko Archiv 2001 3 03.11.2001 19:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:04 Uhr.