zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.10.2013, 20:40   #11
Inguiomer
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Dümmerlohausem
Beiträge: 1.484
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi Friedel

Das benutzen von reinem Osmosewasse ist bei der Haltung von extremen Weichwasserfischen wie Zwergprachtguramis oder manchen Wild Bettas nicht unüblich, z.T. (fast) unumgänglich. Irgendwelche gefährlichen Effekte wie Säuresturz oder so, ist mir zumindest nie untergekommen.
Die Frage ist nur ob 100% Osmose auch in Katrins Fall nötig ist und das ist es sicher nicht.
Verschnittenes Osmosewasser ist auch nur dann ideal, wenn man damit irgend etwas sinnvolles erreichen will, so pauschal kann man das also auch nicht sagen, besonders dann nicht, wenn man das Ausgangswasser nicht kennt.

Grüße

Ingo
Inguiomer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.10.2013   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.10.2013, 20:46   #12
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,
sorry, hier die Werte, die vom Versorger angegeben werden:
PH 7,5, GH 12, Nitrat 25 mg, Härtebereich mittel

Hmm, reines Osmosewasser hätte ich auch nicht für nötig empfunden, allerdings macht das Meiste mein Mann. Deswegen wollte ich auch mal hier nachfragen.
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 20:54   #13
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo es kann sich viel ändern aber ich habe Diskuse in Zuchtanlagen gesehen die durch Säuresturz weiße Augenlider bekommen haben
Spezalisten am Werk daher wäre ich vorsichtig mit dem Ratschlag
an Kollegen mit reinem Osmosewasser zu arbeiten .
Wenn immer alle werte kontroliert werden ist es kein Problem.
Aber meisten unnötig .
In dem Tret schrieb jemand ich fülle nur noch mit Osmosewasser auf.
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 20:57   #14
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von friedel 60 Beitrag anzeigen
ich habe Diskuse in Zuchtanlagen gesehen die durch Säuresturz weiße Augenlider bekommen haben
da Wasser hatte welchen pH Wert?
Ausserdem muss da durch Säure nachgeholfen worden sein, mit reinem Osmosewasser klappt das nicht!

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 21:18   #15
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo
Knut da Hast du natürlich recht durch Fütterung und zu wenig WW.
War der Ph.bei 4.5 gemessen mit Ph.Messer nicht mit
Tröpfchen Test.
Gruss Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 21:20   #16
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

pH 4,5 ist aber kein Problem für die Fische!

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 21:24   #17
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Knut für Diskuse aber ja es kommt immer auf Fische an .
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 21:42   #18
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

dann frage ich mich wie die in ihren Heimatbiotopen pH Werte deutlich unter 4,0 überstehen.

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 22:07   #19
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Knut ich war noch nicht da und habe gemessen ich schreibe nur von Erfahrungswerte.(eigene in der Diskus Zucht)
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 22:10   #20
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

ich war auch noch nicht da, aber die Werte kann man ja nachlesen, zum Beispiel hier:
http://www.rio-negro-diskus.de/disku...er-blackwater/

man muss immer auch schauen, dass das Beobachtete auch tatsächlich dir Ursache ist, Stichworte: Koinzidenz und Korrelation.

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.10.2013   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungsberichte "weniger" Wasserwechsel Kulturchaotin Archiv 2011 18 24.03.2011 19:54
Irrtum :Weniger Füttern,weniger Schnecken michael aus DO Archiv 2003 19 01.11.2003 13:52
Unstellung der Wasserwerte durch Osmosewasser aquasti Archiv 2003 10 14.04.2003 16:10
Weniger Algen durch Salzzugabe?! Christian Lang Archiv 2002 6 09.08.2002 21:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:09 Uhr.