zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.10.2013, 12:06   #1
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard weniger Wasserwechsel durch Osmosewasser?

Hallo!
Also, kurz zum Becken:
Brutto: Becken 1000l + Filterbecken ca 400l
Besatz siehe unten. Also nicht ganz 30 Fische mit ca 10 - 13 cm Länge.
Wir haben eine Osmoseanlage und in das Becken kommt auch nur Osmosewasser rein. Das Filterbecken ist ja riesig, also wird gut gefiltert, Strömung und Bepflanzung stark. Es wird 2 mal am Tag wenig gefüttert, die Wasserbelastung ist also ziemlich niedrig. (wenig heisst hier zB ein halber Teelöffel Flocken oder 2 Würfel Frostfutter)

So, mein Wissen über das Wasser hält sich stark in Grenzen ,aber das ist ja auch nicht die Frage. Mein Mann meinte nur, wenn man nur Osmosewasser auffüllt, dann konzentrieren sich die Schadstoffe nicht so sehr, man müsse also weniger Wasserwechsel machen, bzw gar nicht, weil ja im Wasser "nix" drin ist, was sich konzentrieren könnte.
Tatsächlich sind die Kalkränder praktisch nicht vorhanden, am 300l-Becken gibts die schon.

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.10.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.10.2013, 12:50   #2
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo
Fische in reinem osmosewasser ist nicht gut .
Ist noch nicht mal zur Diskuszucht geeignet ich wäre da sehr vorsichtig.
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 13:01   #3
zuheissgebadet
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 454
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Katrin17 Beitrag anzeigen
Hallo!
Es wird 2 mal am Tag wenig gefüttert, die Wasserbelastung ist also ziemlich niedrig. (wenig heisst hier zB ein halber Teelöffel Flocken oder 2 Würfel Frostfutter)

Mein Mann meinte nur, wenn man nur Osmosewasser auffüllt, dann konzentrieren sich die Schadstoffe nicht so sehr, man müsse also weniger Wasserwechsel machen, bzw gar nicht, weil ja im Wasser "nix" drin ist, was sich konzentrieren könnte.

Grüße Katrin
Leider ein Trugschluss.
Alles was man ins Aquarium einbringt ist erst einmal drin.
Die Stickstoffkette läuft in UOA Wasser genau so wie in Leitungswasser.
Die Tiere scheiden die gleichen Mengen aus.
Es reichert also genau so viel an.

Gruß

PS: Natürlich ist es unproblematisch Fische in reinem UOA Wasser zu halten. Mache ich hier schon seit Jahren.
zuheissgebadet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 14:07   #4
Inguiomer
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Dümmerlohausem
Beiträge: 1.484
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi

Ich halte selbst Fische in reinem Osmosewasser (Parosphromenus nagyi) das geht schon und ist bei einigen Arte sogar sinnvoll, für deinem Besatz aber reichlich unnötig und teuer. (wie sind überhaupt eure Ausgangswerte (das Leitungswasser)
Wasser wechseln ist auf jeden Fall nötig, da die Stoffwechselprodukte der Fische, sich natürlich in Osmosewasser genauso anreichern, wie in Leitungswasser. (Wenn man Salz in Osmosewasser streut, wird es ja auch salzig)
Es gibt aber so genannte Altwasserbecken, bei denen tatsächlich kein Wasser gewechselt wird und nur das was verdunstet mit Osmosewasser nachgefüllt. Ob das eine Gute Idee ist, da scheiden sich die Geister. Aber das ist ein sehr spezielles Thema, von dem ich keine Ahnung habe, falls ihr es versuchen wollte, fragt vorher unbedingt Leute die sich damit auskenne.

Grüße

Ingo
Inguiomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 14:13   #5
zuheissgebadet
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 454
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

mich kostet 1m³ UOA Wasser etwa 2,50€. Teuer ist was anderes.

Gruß
zuheissgebadet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 16:36   #6
jope06
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 1.128
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 106 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
mich kostet 1m³ UOA Wasser etwa 2,50€. Teuer ist was anderes.
Was möchtest du uns damit sagen?
Der Normalbürger dürfte wohl bei den zehnfachen Kosten liegen.

gruß jo
jope06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 16:38   #7
zuheissgebadet
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 454
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

ich wollte ganz speziell Dir damit sagen: Mich kostet ein Kubikmeter UOA Wasser etwa 2,50€.
Was verstehst Du daran nicht?

Gruß
zuheissgebadet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 18:51   #8
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

okay, danke schonmal.
Wasserwechsel ist spärlich bei uns. Das dauert mindestens ne Stunde bis das Wasser erstmal rausgelaufen ist, auch bei zwei Schläuchen.
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 19:43   #9
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo
Verschnittenes Osmosewasser ist natürlich optimal Fische in reinem
Osmosewasser bei einem so niedrigen Leitwert wäre mir zu gefährlich.
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 19:53   #10
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von friedel 60 Beitrag anzeigen
Hallo
Verschnittenes Osmosewasser ist natürlich optimal Fische in reinem
Osmosewasser bei einem so niedrigen Leitwert wäre mir zu gefährlich.
Gruß Friedel
daran ist nichts Gefährliches!

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.10.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungsberichte "weniger" Wasserwechsel Kulturchaotin Archiv 2011 18 24.03.2011 19:54
Irrtum :Weniger Füttern,weniger Schnecken michael aus DO Archiv 2003 19 01.11.2003 13:52
Unstellung der Wasserwerte durch Osmosewasser aquasti Archiv 2003 10 14.04.2003 16:10
Weniger Algen durch Salzzugabe?! Christian Lang Archiv 2002 6 09.08.2002 21:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:04 Uhr.