zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.10.2013, 14:28   #11
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Schneckinger,

wenn das deine Methode ist, dann ist das doch okay.
Warum aber diese massiven Hinweise: 14 Tage eingewöhnen, dann langsam (auch noch extra hervorgehoben) über mehrere Wochen runterfahren ... sonst kann es tödlich ausgehen ...

... wir wissen zwar nicht genau was da passiert, aber wir warnen schon mal massiv davor ...

Gute Beratung geht anders!

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.10.2013   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.10.2013, 14:46   #12
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.457 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Mahlzeit Knut,

Diese massiven Hinweise, weil ich persönlich mit der schnellen Umgewöhnung schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe:

Dornaugen, Zwergfadenfische, Neonsalmler und andere sowie selbst Skalare. Bei Umgewöhnung innerhalb weniger Tage immer wieder Probleme (Jeweils hart zu weich): Ausfälle, Krankheiten zumindest Freßunlust und Wachstumsstop über längere Zeit. Und das, obwohl mein Wasser ja eigentlich ideal war. Bei langsamer Umstellung über ein bis zwei Wochen nie die geringste Schwierigkeit.

Also meine Methode nich nur aus Jux, sondern aus eigener, z.T. schmerzlicher Erfahrung. Ich war mehrere Jahre in der Situation selber sehr weiches leicht saures Wasser in der Leitung zu haben (eigentlich ja angenehm). Freunde und Verwandtschaft im Nachbarlandkreis hatten allerdings Flüssigbeton im deutlich alkalischen Bereich.

Da bin ich über die Jahre dutzende Male in die Situation gekommen Fische extrem umgewöhnen zu müssen.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 14:59   #13
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

woran machst du nun fest, dass es an der Wasserhärte gelegen hat und nicht an anderen Faktoren?
Jedenfalls ist die Änderung der Härte (Ca, Mg und Co) oder des pH wohl eher nicht der Grund?
Dennoch halte ich deine Äußerungen, im Hintergrund schwingt auch noch die Moralkeule mit, in der Weise für überzogen.

Aber macht nur weiter ...

Gruß Knut

PS: eine Umgewöhnung innerhalb von 2 Tagen hat niemand empfohlen
PPS: nur weil man etwas über Jahre immer wieder so macht, ist es nicht unbedingt eine gute Empfehlung, man sollte immer dabei auch bedenken, dass andere das schnell missverstehen und dann wird daraus: mindestens 14 Tage sonst sterben dir alle Fische

Geändert von Knut (22.10.2013 um 15:05 Uhr)
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 15:06   #14
taucherin
 
Registriert seit: 21.09.2013
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ganz lieben Dank Euch allen für die vielen Rückmeldungen.
Ihr habt mir wirklich sehr weiter geholfen.

Eine Frage habe ich dann aber noch: dann dürfte man ja nie Fische zB online bestellen. Weil man ja nie weiss, was dieser Händler in seiner Gegend nun grade für Wasser hat und was er eben in seinen Becken hat. Da sind ja dann Ausfälle, mal abgesehen vom Transport, geradezu vorprogrammiert.

Liebe Grüße aus der Hauptstadt
taucherin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 15:16   #15
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von taucherin Beitrag anzeigen
dann dürfte man ja nie Fische zB online bestellen. Weil man ja nie weiss, was dieser Händler in seiner Gegend nun grade für Wasser hat und was er eben in seinen Becken hat. Da sind ja dann Ausfälle, mal abgesehen vom Transport, geradezu vorprogrammiert.
und genau das ist es eben nicht.
Wenn man kann mißt man mal schnell die Härte oder die Leitfähigkeit des Transportwassers. Beim Eingewöhnen langsam das Transportwasser mit dem zukünftigen Hälterungswasser verdünnen. Dabei beobachtet man natürlich die Fische.

Das passt dann schon. Keine Angst, ich hatte da noch nie Probleme!

Gruß Knut

Geändert von Knut (22.10.2013 um 16:42 Uhr)
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauchen die Fische unbedingt weiches Wasser? Forscherin Wasserwerte - Wasserchemie 16 03.12.2012 23:41
Neue Fische eingewöhnen - Diskussion & Methoden sn00pyGirl Archiv 2011 10 16.01.2011 07:45
Welche Fische sind für weiches Wasser geeignet??? Julie0253 Archiv 2009 13 07.07.2009 14:50
Salzbad - Fische langsam eingewöhnen ? fatsia japonica Archiv 2003 16 17.01.2003 18:09
weiches Wasser AlexRobert Archiv 2002 2 05.05.2002 19:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:00 Uhr.