zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.06.2014, 20:49   #1
mafiamember
 
Registriert seit: 28.03.2014
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard CO2 Anlage und PH-Wert

Hallo,

ich habe seit einigen Tagen in meinem 200L Aquarium eine m602 CO2-Anlage von JBL installiert.

Wasserwerte heute gemessen:
GH: 7
KH: 6
PH: 7,2
--> CO2: 12

Aktuelle Blasenzahl im Blasenzähler: 60 Blasen/min (während Beleuchtung)

Die Pflanzen wachsen schon relativ gut, bei 8 Stunden Licht und produzieren seit heute auch Sauerstoffbläschen. Die CO2 Anlage wird gleichzeitig mit der Zeitschaltuhr des Lichtes geschalten.

Mein Ziel wäre es gewesen, den PH Wert auf ca. 6,8 zu bringen.

Muss ich dazu die CO2 Anlage 24 Stunden laufen lassen? Oder ist die eingestellte Blasenmenge einfach noch zu gering?
mafiamember ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.06.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.06.2014, 04:27   #2
benmao
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 425
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von mafiamember Beitrag anzeigen
Muss ich dazu die CO2 Anlage 24 Stunden laufen lassen? Oder ist die eingestellte Blasenmenge einfach noch zu gering?
Ich würde es durchlaufen lassen oder zwei Stunden zeitversetzt CO2 vor dem Licht schalten.
Ansonst habe ich den Langzeittest auch nicht grün bekommen.

Ernst
benmao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 07:30   #3
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

24 Std. durch laufen lassen halte ich nicht für sinnvoll oder gar gut.
Nachts verbrauchen die Pflanzen Sauerstoff und produzieren CO2. Damit bekommst du eine unkontrollierte CO2-Konzentration, die u.U. dann auch zu hoch sein kann.

60 Blasen auf 200L ist jetzt auch nicht unbedingt viel. Erst recht nicht, wenn du viele Pflanzen mit schnellem Stoffwechsel bzw. hohem CO2-Bedarf hast.

CO2 von 12 ist auch nicht wirklich viel. Auf 20 bis 30 kannst du locker hoch gehen, wenn du das willst. Dann sollte mit der Zeit auch der pH-Wert etwas sinken.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 10:22   #4
mafiamember
 
Registriert seit: 28.03.2014
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

alles klar! Über die Blasenzahl gibts ja einige Diskussionen...hab von 40-180 Blasen/Minute schon alles gelesen. Hab auch schon den Reaktor auf das maximale verlängert um möglichst effizient zu arbeiten.

Dann werd ich einfach mal die Blasenzahl weiter tgl. etwas erhöhen und eventuell 2 Stunden vor/nach dem Licht weiter CO2 reinpumpen!

LG
mafiamember ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2014, 18:18   #5
benmao
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 425
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
24 Std. durch laufen lassen halte ich nicht für sinnvoll oder gar gut.
Nachts verbrauchen die Pflanzen Sauerstoff und produzieren CO2. Damit bekommst du eine unkontrollierte CO2-Konzentration, die u.U. dann auch zu hoch sein kann.
Der Meinung war ich auch mal. Da hat aber mal jemand in einem anderen Forum (oder vielleicht sogar in diesem) den Versuch gemacht und den pH aufgezeichnet.

Beim Abschalten hast Du wesentlich höhere Schwankungen, weil das CO2 in der Nacht grossteils wieder verloren geht und der pH um 1 Einheit nach oben gehen kann.

Beim Durchlaufen hast Du mehr oder wenig den selben pH und auch CO2. Das bisschen, was in der Nacht von den Fischen produziert wird, fällt nicht ins Gewicht.

Ernst
benmao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 01:33   #6
jope06
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 1.128
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 106 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Hi,

Zitat:
Beim Abschalten hast Du wesentlich höhere Schwankungen, weil das CO2 in der Nacht grossteils wieder verloren geht und der pH um 1 Einheit nach oben gehen kann.
Welcher HONK-Anwärter hat sich denn das wieder ausgedacht?
Bei einer Einstellung auf 20mg/l müsste dazu die CO2-Konzentration auf 2mg/l fallen, bei einer Einstellung auf 40mg/l dann auf 4mg/l. Geht ja immerhin um den Faktor 10!.
Nur da nachts keine CO2-Verbraucher sondern nur CO2-Erzeuger arbeiten, dürfte ein Abfall auf 2mg/l aus der Luft gegriffen sein und auch 4mg/l dürften nicht reell sein.

gruß jo
jope06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2014, 23:41   #7
benmao
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 425
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von jope06 Beitrag anzeigen
Bei einer Einstellung auf 20mg/l müsste dazu die CO2-Konzentration auf 2mg/l fallen,
Und warum sollte das nicht passieren? Das Wasser ist doch in Bewegung und das Gleichgewicht liegt bei 0,5 mg/L. Und wenn sich der CO2 Gehalt auch nur halbiert, sieht man es auch deutlich am pH.

Ich sehe es bei mir aber auch am Langzeittest. Wenn ich das CO2 durchlaufen lasse, ist er am abend und in der früh dunkelgrün. Beim Abschalten geht er in der früh deutlich ins Blaue.

Ernst
benmao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2014, 01:49   #8
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Muss ich doch glatt zustimmen. Hatte heute selber mal den pH-Wert am Vormittag, bevor die CO2-Anlage anläuft, gemessen und mit den bisher üblichen Werten am späten Abend/frühe Nacht, kurz bevor die Anlage abschaltete verglichen.
Mein pH-Wert hat sich um mindestens 0,8 Einheiten (weiter reichte der genutzte Test nicht) ins alkalische Verschoben. Sprich von 7,2 auf über 7,8.
D.h., die Aussage mit der Verschiebung um eine ganze Einheit ist nach meinem Vergleich gar nicht so abwegig, was aber auch bedeutet, daß das Wasser dann um das 10-fache alkalischer am Vormittag ist, als wie in der Nacht.

Zitat:
Zitat von benmao Beitrag anzeigen
Das bisschen, was in der Nacht von den Fischen produziert wird, fällt nicht ins Gewicht.
Jetzt wäre es (für in meinem Fall für mich) noch interessant, inwieweit sich der nächtliche CO2-Ausstoß der Pflanzen auswirkt bzw. wie hoch dieser ist.
Jener der Fische schätze ich auch als marginal ein.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.06.2014   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Regulierung pH-Wert durch CO2-Anlage? Herr Winter Technik und Zubehör 8 18.03.2014 13:36
PH Wert bei Osmose Anlage ThorstenK Archiv 2004 17 23.04.2004 14:22
ph-Wert und Co2-Anlage ChR1St1aN Archiv 2004 7 13.04.2004 23:14
PH-Wert auf 7 senken mit CO2-Anlage? alex77 Archiv 2002 14 25.01.2002 04:31
Ph-Wert zu hoch/CO2-Anlage?Wie krieg ich d. Wert sonst runte Archiv 2001 12 08.06.2001 23:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:36 Uhr.