zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.07.2014, 17:02   #1
blubberblubber
 
Registriert seit: 17.02.2014
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard JBL TESTLAB Test - Wasserwerte geprüft

Hallo zusammen

Seit knapp 2 Wochen gönnen wir unseren Fischen und Garnelen Osmosewasser.
Zusätzlich haben wir ein CO2 Anlage jbl proflora m603 + ph control installiert.

Am Wochenende haben wir uns nun den JBL TESTLAB Koffer gekauft und heute mal die Wasserwerte geprüft.

Hier als Vergleich noch die Wasserwerte VOR dem Umstieg mit Osmosewasser / CO2 Anlage und mit Tetra Tröpfchentest gemessen:

Ph-Wert: 8.00
GH: 16
KH: 13
Nitrit: >0.3 mg

Nitrat (25 mg) und Chlor (0) mit Streifentest gemessen


Vom JBL Testkoffer haben wir die kompletten Werte mal durchgeprüft:

KH: 8 °dKH
pH: 7.2
GH: 7 °dGH
NH4: 0.05 (mg/l)
NO2: 0.01 - 0.025 (etwas zwischendrin)
02: 6 - 8 (etwas zwischendrin)
μS/cm: 341
NO3: 5 (mg/l)
PO4: < 0.02 (mg/l)
SiO2: 2.0 (mg/l)
FE: 1.5 (mg/l)
CO2: 20

Was negativ aufgefallen ist, ist der FE Wert. Das heisst wir düngen zuviel vom JBL Ferropol? Wöchentlich geben wir 30 ml rein.
Der Silikatwert ist auch recht hoch.
Warum ist die GH niedriger als die KH?
Dürfen wir noch weiter runtergehen, gegen die 5 °dKH?

Danke im Voraus für Eure Kommentare.

Grüsse Doris & Daniel
blubberblubber ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.07.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.07.2014, 07:46   #2
Joy87
 
Registriert seit: 06.05.2014
Beiträge: 275
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu

Ich kann dir nur was zum Eisen sagen.
Eisen sollte man nicht die Wochendosis an einem Tag geben. Sondern die Wochendosis, auf 7 Tage verteilen. Das können die Pflanzen besser aufnehmen und du hast keinen hohen FE Wert damit.


Liebe Grüsse

Sent from my iPhone using Tapatalk
Joy87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2014, 07:54   #3
benmao
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 425
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von blubberblubber Beitrag anzeigen

Was negativ aufgefallen ist, ist der FE Wert. Das heisst wir düngen zuviel vom JBL Ferropol? Wöchentlich geben wir 30 ml rein.
Offensichtlich. Hängt von Aquariengrösse und Bepflanzung ab, was Du aber nicht angegeben hast.

Zitat:
Zitat von blubberblubber Beitrag anzeigen
Warum ist die GH niedriger als die KH?
Da kann es mehrere Gründe geben. Die KH wird ja nicht wirklich gemessen, sondern das Säurebindungsvermögen.

Viel Natriumionen im Wasser (Analyse des Wasserversorgers?)

Teilenthärtung im Haus

Viel Huminstoffe im Wasser (zB Torf, neue Wurzel)

Messungenauigkeit

Zitat:
Zitat von blubberblubber Beitrag anzeigen

Dürfen wir noch weiter runtergehen, gegen die 5 °dKH?
Da habe ich keine Erfahrung. Aber soweit mir bekannt haben einige hier grringere KH.
Die Frage wäre für mich aber nach dem worum.

Ernst

Geändert von benmao (19.07.2014 um 08:01 Uhr)
benmao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2014, 08:48   #4
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin blubberblubber,

Zitat:
Zitat von blubberblubber Beitrag anzeigen
Dürfen wir noch weiter runtergehen, gegen die 5 °dKH?
Im Prinzip ja, allerdings solltest Du darauf achten, dass Du nicht unter KH 2 gehst.
Wie benmao schon schrieb, stabilisiert die KH die Säureeigenschaften. Wenn Du also weißt, dass ein bestimmte Kombination KH / pH in Deinem Becken stabil funktioniert, kannst Du den noch senken.
Das könnte bei zu niedriger KH aber instabil werden, und dann riskierst Du das, was man allgemein als Säuresturz bezeichnet. So solltest Du unter solchen Bedingungen z.B. die CO2 Zufuhr nicht unbegründet erhöhen.

Ich selbst habe ein Becken mit KH 1 / GH 2 (LW zwischen 25 und 65) und pH 6 für Ramirezis, dass nur direkt via Osmosewasser befüllt wird. Das läuft ganz stabil. Ich meine nach einigen Versuchen, dass der vorhandene Mulm (der Boden wird nicht abgesaugt) hier neben der KH stabilisierend wirkt. Eine technisch exakte Beschreibung habe ich dafür aber nicht. Deshalb würde ich dann immer etwas Mulm, Blattrest o.ä. liegen lassen. Dann ist das kein Problem.

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 07:49   #5
blubberblubber
 
Registriert seit: 17.02.2014
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ernst
Die Beckengrösse ist 240 Liter, 120 x 40 x 55cm
Pflanzen sind im Moment nur noch Vallisnerien und Anubia drin, dann sollte diese Woche eine Pflanzenpaket kommen.



Zitat:
Zitat von benmao Beitrag anzeigen
Hallo,



Offensichtlich. Hängt von Aquariengrösse und Bepflanzung ab, was Du aber nicht angegeben hast.



Da kann es mehrere Gründe geben. Die KH wird ja nicht wirklich gemessen, sondern das Säurebindungsvermögen.

Viel Natriumionen im Wasser (Analyse des Wasserversorgers?)

Teilenthärtung im Haus

Viel Huminstoffe im Wasser (zB Torf, neue Wurzel)

Messungenauigkeit



Da habe ich keine Erfahrung. Aber soweit mir bekannt haben einige hier grringere KH.
Die Frage wäre für mich aber nach dem worum.

Ernst
blubberblubber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 06:57   #6
benmao
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 425
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von blubberblubber Beitrag anzeigen
Hallo Ernst
Die Beckengrösse ist 240 Liter, 120 x 40 x 55cm
Pflanzen sind im Moment nur noch Vallisnerien und Anubia drin, dann sollte diese Woche eine Pflanzenpaket kommen.
Ich denke, die Düngermenge ist dann zu hoch. Anubias wachsen ohnehin langsam und Vallisnerien ja auch nicht sehr schnell. Selbst wenn Du kein Eisen mehr misst, haben die Pflanzen noch eine Zeitlang genug gespeichert.
Wenn alles im Überschuss vorhanden ist, tun sich Algen auch leichter...

Ernst
benmao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 07:26   #7
blubberblubber
 
Registriert seit: 17.02.2014
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ernst
Die Pflanzen haben wir erst am Sonntag raus, d.h. das Aquarium bleibt ca. 5-6 Tagen mit nur Vallisnerien und Anubias, zum Glück....
Ich werde somit nach der Bepflanzung mal die Werte nochmals messen um zu schauen was das Eisen so macht.

Grüsse Doris
blubberblubber ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.07.2014   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gh Test ! Aqua4Life Archiv 2009 6 31.05.2009 11:43
Test FrankZ Archiv 2004 9 02.02.2004 22:31
JBL Testlab ? -= Tobias =- Archiv 2002 17 11.03.2002 14:54
Sera Wasserwerte-test -= Tobias =- Archiv 2001 2 03.12.2001 21:02
Wasserwerte-Test-Set -= Tobias =- Archiv 2001 6 03.12.2001 01:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:09 Uhr.