zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.09.2014, 19:49   #1
Shivarou
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Frage zum Nitritpeak

Ich habe mal eine Frage zum Nitritpeak warscheinlich eine blöde Frage.. aber es nervt mich mittlerweile einfach so ^^.

Mein 54l Becken läuft jetzt schon eine Weile, müsste jetzt gucken wie lang genau, dürften so 2 Wochen sein. Aber ich habe seit dem 17.9 einen extremen Nitritpeak. von 1,0 oder höher, weiter geht meine Skala nicht

Im Becken befinden sich momentan nur, der selbstgebaute HMFfilter, Kies und 5 mini Apfelschnecken (hatte ich von einer Freundin bekommen, sie scheint es nicht zu stören) Ansonsten fütter ich den Schnecken ab und an etwas Gurke, die ich aber auch immer schön entferne am nächsten Tag.

Ist es normal das ich immernoch so hohe Werte habe? Liegt es daran das die Pflanzen noch fehlen? Diese sind bestellt und auf dem Weg hier her.

Vieleicht bin ich auch nur zu ungeduldig, aber wollte fragen ob das noch normal ist.

Wasser wurde keines gewechselt.
Shivarou ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.09.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.09.2014, 22:15   #2
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo du hast noch kein leben im Becken das produziert und verbraucht.
Einfach erklärt spezis schreiben noch.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2014, 23:51   #3
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,,

alles zum "einfahren' incl. Ursachen eines Nitritpeaks findest du hier.

http://www.zierfischforum.info/einst...aquariums.html

Der sicher nicht nur für mich beste Beitrag über dieses Thema überhaupt.
Lesen und Verstehen!
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 00:27   #4
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo ja Martina habe ihn auch gelesen und vergessen das er da war.
Aber gut das du ihn nach geschoben hast mehr geht nicht.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 06:27   #5
Shivarou
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke den Beitrag hatte ich sogar schonmal gelesen leider fällt für mich die Filterschlammsache weg. Mein großes Becken hat noch nicht wirklich welchen und von irgendwem aus der Nähe nehmen, ist leider auch nicht. Da dieses kleine Becken, direkten Kontakt haben wird, zu meinem Axolotlbecken, zb. wenn mal Posthörnchen rüber wandern. Und ich möchte mir keinen Chytridpilz einschleppen, da der für meine Axolotl gefährlich ist. Das nächste getestete Becken steht von mir ne Std. Fahrt weg bei unserm Lotlzüchter und mein Mann schei* mir was, wenn ich wegen Schlamm soweit fahren will. Verschicken geht ja leider auch nicht, da hatte ich auch mal drüber nachgedacht.

Starterbakterien fallen genauso weg, wegen der Axolotl und weil ich von der Sache auch nicht viel halte.

Dann werd ich wohl weiter warten müssen... ich wollt eigentlich nur wissen ob es wirklich normal ist, das es über eine Woche dauert. Vieleicht wird es besser wenn die Pflanzen endlich kommen.

Das ich durch ständigen Wasserwechsel den Nitritwert senken könnte ist mir klar, wurd mir aber überall von abgeraten..
Shivarou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 06:47   #6
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hi Shivarou,

Warum wurde Dir denn vom Wasser wechseln abgeraten?

Liebe Grüße
Sitha
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 06:57   #7
Shivarou
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Mir wird immer gesagt, das wäre nicht gut und würde alles nur rauszögern . Viele sagen es wäre pfuschen und das will ich natürlich nicht. Wenn ich das richtig verstehe braucht es ja das Nitrit damit es in Nitrat umgewandelt wird? Und diese Nitritbildenden Bakterien vermehren sich schneller wie die die es in Nitrat umwandeln? Deswegen auch der Nitritpeak? Frage ist halt ob das nicht eh im Filterschwamm hängt was ich brauche. Ich steig nur so halb durch
Shivarou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 07:47   #8
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hi,

Soweit ich das bisher verstanden und beobachtet habe sind die Begründungen, die Dir genannt wurden Blödsinn.
Die Bakterien sind im Filter, im Boden und an der Einrichtung. Klar, Nitrat und Nitrit sind im Wasser nachweisbar also auch da drin und können durch Wasserwechsel reduziert werden... Aber Wasserwechsel als Pfuschen zu bezeichnen?

Ich würde, auch wenn das große Becken noch nicht lange läuft dennoch mal schauen ob im Filter nicht schon was drin ist und zum Wasserwechsel zumindest einen Teil Altwasser aus dem Großen verwenden. Schließlich sagst Du ja, dass ohnehin ein Bewohneraustausch stattfinden wird... Also kann das Wasser auch aneinander angepasst werden
! Sollte das Unsinn sein bitte ich die Erfahreneren und Experten mich zu korrigieren.

Liebe Grüße
Sitha
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 09:50   #9
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.237
Abgegebene Danke: 571
Erhielt: 588 Danke in 388 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich hatte auch schon zwei solche "Extrem Nitrit Becken", bei denen der Wert nicht sinken wollte. Und das, obwohl sie mit Filterschlamm aus laufenden Becken angeimpft waren...
Ich habe einfach stur Wasser gewechselt. So alle zwei, drei Tage den Wert durch 50%ige Wechsel verdünnt. Bis das Nitrit nicht wieder anstieg, das ging dann eigentlich recht flott.

Edit: Beide Becken waren noch nicht besetzt (außer mit Schnecken), sollte ich vielleicht dazuz schreiben. Sonst hätte ich noch mehr Wasser gewechselt

Allgemein habe ich bisher noch bei allen Becken auch in der Einlaufphase meine 50%igen wöchentlichen Wechsel gemacht. Die entsprechenden Bakterien sitzen ohnehin auf den Oberflächen, im Bodengrund und im Filter, die entfernt man damit also nicht.

Geändert von Öhrchen (26.09.2014 um 11:20 Uhr)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 11:10   #10
Ninas_Aquarium
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Raum Frankfurt am Main
Beiträge: 319
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hi,

ich habe ein offenes AQ, das voll eingerichtet ist, aber anfangs über mehrere Monate ohne Besatz und ohne Filter lief. Es waren aber Pflanzen und Schnecken in dem AQ. Da haben sich die Wasserwerte auch mit der Zeit eingependelt. Ich habe festgestellt, dass, wenn kein Filter vorhanden ist, viele Bakerien wohl im Mulm sitzen. Zumindest ist es bei mir zu einem Nitritanstieg gekommen, als ich den Mulm gründlich entfernt hatte. Wenn ich mich recht erinnere, wurde mir hier im Forum mal gesagt, dass Altwasser nichts bringt, was die Vermehrung der Nitrit abbauenden Bakterien anbetrifft. Das hatte ich auch schon einmal gemacht und hier erörtert. Ich würde das AQ voll einrichten und abwarten. Wasserwechsel ist sicherlich nicht verkehrt. Und bei dem folgenden Satz mich bitte korrigieren, falls das nicht stimmt: Wasserwechsel ist aber nicht zwingend notwendig, wenn in dem Becken keine Tiere sitzen, deren Gesundheit auf dem Spiel steht.

Viele Grüße

Nina
Ninas_Aquarium ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.09.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Sicherheit nach Nitritpeak R3N3 Archiv 2003 8 19.12.2003 17:52
Frage zu Nitritpeak Paula Archiv 2003 14 29.07.2003 00:00
Frage zum Nitritpeak simbari Archiv 2002 4 13.12.2002 12:11
nitritpeak Christian Schulte Archiv 2002 2 23.08.2002 12:44
Mal wieder- Frage zum Nitritpeak Ganymed Archiv 2002 7 15.08.2002 11:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:07 Uhr.