zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.11.2014, 17:57   #1
Takhisis
 
Registriert seit: 12.10.2014
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wasserwechsel mit Hilfsmittelchen verschieben

Hallo zusammen!

Ich werde demnächst wohl aus beruflichen Gründen weniger zu hause sein und damit werde ich wohl auch weniger Zeit an meinen Becken verbringen können bzw. auch bis zu vier Wochen gar nicht zu hause sein. Meiner 80-jährigen Oma will ich die Arbeit mit 3 Aquarien aber auch nicht komplett aufbürden (auch wenn sie es meinetwegen tun würde).

Nun gibt es ihm Handel ja mehrere "Hilfsmittelchen" die einem einen größeren Abstand zwischen den einzelnen Wasserwechseln "versprechen". Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Und welche?

Mit welchen Komplikationen ist beim Einsatz solcher Mittel zu rechnen?

Könnt Ihr ggf. Mittel empfehlen?

Danke schon mal!
Takhisis ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.11.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.11.2014, 18:13   #2
molly5592
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2014
Ort: Neumünster
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Mion
ES gibt kein mittel was eine Wasser wechsel ersetzen oder verzögern könnte
lg
molly5592 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 19:02   #3
Duras
Standard

Hi,

Aber es gibt durchaus Aquarien, die auch längere zeit völlig ohne Wasserwechsel klarkommen. Ich würde mir da jetzt nicht so einen grossen Kopf machen. 4 Wochen sind kein Problem, ausser die Fische werden in der Zeit extrem stark gefüttert.

Gruss
Sascha
Duras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 19:08   #4
Takhisis
 
Registriert seit: 12.10.2014
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke Duras!
Das wird meine Großmutter übernehmen. Ich werde ihr das Futter in kleinen luftdichten Döschen portionieren und das ganze etwas knapper halten als die Menge, die ich sonst füttere.
Ich hab halt etwas Bammel, weil ich nicht genau weiß, wann ich da sein und wie lange ich weg sein werde.
Takhisis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 19:21   #5
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Moin

Das sollte kein Problem sein wenn du nicht gerade Großcichliden und Harnischwelse im Becken hast die diverse Parameter wie Nitrit, Nitrat und Phosphat in den roten Bereich knallen.

Falls du nicht auf den üblichen TWW verzichten möchtest könntest du ja auch ein anderes Familienmitglied also nicht Oma oder einen Freund in die hohe Kunst des Wasser wechseln (am besten mit Schlauch) einweihen.
Falls sich niemand dazu bereit erklären sollte bieten diverse Aquarienvereine und Gesellschaften so wie in manchen Foren auch Mitglieder ihre Hilfe an.
Das heißt jetzt nicht das man seinen Hausschlüssel jemand fremdes geben soll aber mit Beaufsichtigung eines vorher eingeweihten Familienmitglied sollte das doch kein Problem sein.
Als Dankeschön gibt es entweder ein bisschen was für die geopfert Zeit oder einmal Essen gehen.

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 20:30   #6
Takhisis
 
Registriert seit: 12.10.2014
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo tommuh!
Habe ich auch schon dran gedacht... Bin momentan auf der Suche im Netz. ;-)
Takhisis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 20:47   #7
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi,
Wo wohnst du denn?
Deine Oma kann ja den Wasserwechsler um Auge behalten
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 23:02   #8
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Takhisis,

wie oben schon geschrieben sollte ein 4-wöchiger WW kein Problem sein, wenn nicht zu viel Futter reingeschmissen wird. Irgendwelche Mittelchen braucht es dazu nicht. Hängt natürlich auch vom Fischbesatz, vom Pflanzenbestand und vom Filter ab.

Ich wechsle schon seit vielen Jahren nur alle 4 Wochen etwa 1/3 des Wassers. Filterwechsel und TWW möchte ich nicht gleichzeitig machen um nicht zu viele Bakterien zu vernichten. Muss dann bei dir eben doch sein, wenn Du nur alle 4 Wochen dazu kommst.
In welchen Abständen musst Du den bisher den Filter säubern? Ggf. wäre daran zu denken, einen größeren Filter anzuschließen um da mehr Reserve zu haben.

Um auch in Abwesenheit eine Mindestmenge an Futter zu gewährleisten läuft bei mir seit vielen Jahren ein Futterautomat. Ich füttere dann nur ab und an Welstabletten, Mückenlarven u. ä. zu. So einen Automaten muss man aber erst mal mind. 1 Woche unter Aufsicht laufen lassen um die richtige Menge einzustellen.

Vielleicht findest Du ja jemand, der in deiner Abwesenheit so 1x wöchentlich nach deinem Aquarium schauen kann ob noch alles i. O. ist und der bei evtl. Problemen rechtzeitig eingreifen kann. Auf jeden Fall sollte deine Oma die Telefonnummer von jemand haben, der im Notfall helfen kann.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2014, 10:10   #9
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Moin

Hier sind die Erfahrungen wieder bei jedem anders. Ich füttere lieber einmal 1 oder 2 Wochen nichts als einen Futterautomaten zu nutzen denn dieser kann dir durch eine Fehlfunktionen eher dein Becken zum umkippen bringen als wenn die Tiere mal ein paar Wochen hungern müssen wobei der normale Aquariumfisch sich ohne weiteres noch über mehrere Tage von dem ernähren kann was sonst im Boden versinkt oder liegen bleibt bzw was auf Deko und Pflanzen so an Aufwuchs und Mikroorganismen wächst.
Bei großen und räuberischen Fischen ist das etwas anders aber hier sind auch längere Hungerphasen kein Problem und eher nützlich als schädlich.

Also wenn die Tiere 2 bis 5 Hungerwochen im Jahr haben ist das nicht weiter schlimm, 2 Tage bevor du fährst ausgiebig füttern, vielleicht auch ein bisschen extra, am Tag danach einen großen 70 bis 90% TWW und dein Aquarium ist gut versorgt.

Natürlich ist es von Vorteil wenn du doch jemanden hast der vielleicht sogar täglich oder zumindest ein oder zwei mal die Woche in das Becken schaut ob alles funktioniert, kein toter Fisch irgendwo in der Ecke liegt und ob die Technik einwandfrei läuft.


Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2014, 11:27   #10
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Völlig richtig Tom.

Funktioniert aber nur bei gelegentlicher Abwesenheit. Wenn es jedoch Dauerzustand wird, das Takhisis ständig bis zu 4 Wochen abwesend ist (so habe ich sein Posting jedenfalls verstanden), dann müssen die Fische ja irgendwie gefüttert werden.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.11.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
wasserwerte wasserwechsel

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aquarium verschieben Platy95 Archiv 2012 3 04.03.2012 17:30
Aquarium verschieben Tigerbit Archiv 2011 15 23.10.2010 00:54
Meine Meinung zum Verschieben und Loeschen Frank Nienhaus Archiv 2003 58 07.08.2003 19:30


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:29 Uhr.