zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.11.2014, 22:27   #1
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard CO2 Rechner und Infos

Hallo zusammen,

hier im Forum wird ja oft über CO2 diskutiert. Keine Frage, das CO2 für das Pflanzenwachstum notwendig ist. Und ebenfalls keine Frage das gesunde Pflanzen für die Fische und das Gleichgewicht im Aquarium wichtig sind (von ein paar ganz speziellen Ausnahmen einmal abgesehen).

Die Frage ist doch aber: muss man wirklich einiges an Geld oder Bastelarbeit für eine CO2-Anlage investieren oder ist sowieso genügend CO2 im Aquarium vorhanden?

Ich habe da einen CO2 Rechner gefunden, mit dem man das ganz leicht feststellen kann:
http://www.aq-technik.de/Aquarium-Rechner/co2_kh_ph.php

außerdem bietet diese Seite noch einige tiefere Infos zu CO2 und zum Zusammenhang zwischen Beleuchtungsintensität und CO2 Gehalt. Schaut doch einfach mal rein, bevor Ihr euch eine CO2-Anlage zulegt.

PS: Bitte an die Moderatoren: könntet Ihr diesen Beitrag oben anpinnen damit er nicht verloren geht? Die Infos sind sicher für manches Mitglied hier wertvoll.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.11.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.11.2014, 23:45   #2
Kasperle
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 501
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

wobei man bedenken muss, dass in die rechnerei die echte karbonathärte eingeht, also das hydrogencarbonat. was wir messen ist das saurebindungsvermögen und im aquarium kann bei gebrauchtem wasser auch was anderes säurebindend wirken. das ergibt allerdings einen plusfehler, es wird mehr ausgewiesen als da ist. anders herum wäre es schlimmer, weil dann könnte man auf die idee kommen mehr gas zu geben.
Kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 21:54   #3
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

@Kasperle:
Dies deckt sich auch mit meinen Beobachtungen. Ich habe einen CO2-Dauertest im Becken, der auf andere Werte kommt, wie der rechnerisch ermittelte Wert über die gemessenen Werte von pH und KH.
Daher empfinde ich den rechnerischen Wert über gemessene pH und KH, zumindest für mich, als wertlos.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 22:08   #4
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Shar,

so einen Dauertest schafft man sich meist nur an wenn man auch eine CO2-Anlage hat, um diese zu überwachen.
Aber die Frage ist doch, ob man überhaupt eine braucht oder ob auch so genug CO2 im Wasser ist. Schließlich funktionieren zigtausende Aquarien in aller Welt und seit ewigen Zeiten ohne zusätzliches CO2. Und da kann halt so ein Rechner helfen, der ja erst mal nichts kostet aber schon wichtige Erkenntnis bringt.

Wie hoch ist bei dir denn die Abweichung?
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 23:02   #5
Grobi@Sesam
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2014
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich kann nur direkt davor warnen den Berechnungen die Wolfgang Z. hier verbreitet Glauben zu schenken!
Die Berechnungen an sich sind zwar io aber wolfgang überblickt nich was das alles bedeutet!
Grobi@Sesam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 23:09   #6
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Grobi@Sesam Beitrag anzeigen
Die Berechnungen an sich sind zwar io aber wolfgang überblickt nich was das alles bedeutet!
Dann klär uns mal auf.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 23:10   #7
Grobi@Sesam
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2014
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nö, warum denn?
Du rennst doch mit breiter Brust voran und propagierst Sachen, die du nicht überblickst
Grobi@Sesam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 23:18   #8
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hast Du die verlinkte Seite mit den CO2 Infos mal gelesen?
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 23:57   #9
jope06
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 1.128
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 106 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Hallo Wolfgang,

Grobi hat recht. In der Aquarienchemie krabbelst du auf dem Niveau eines Honkanwärters herum.
Zitat:
Ich habe da einen CO2 Rechner gefunden, mit dem man das ganz leicht feststellen kann:
http://www.aq-technik.de/Aquarium-Rechner/co2_kh_ph.php
Irgendwas ausrechnen ist leicht. Aber.
Mit unserem KH-Test und den üblichen Laienfähigkeiten liegt der Fehler bei der Bestimmung der KH schon mal in der Größenordnung von 20% oder auf CO2 bezogenbekommt man 8 oder 12mg/l als einfaches Beispiel raus. Vielleicht kann man damit noch leben, aber der Fehler bei der PH-Bestimmung reißt dann alles raus. Wenn dann noch eiin pH-Test 3-10 genommen wird und Person 1 pH 7,0 rausknobelt und Person 2 pH 7,5, dann lautet die Übersetzung für den CO2-Gehalt einmal 15mg/l und im 2. Fall 5mg/l(log 0,5). Und spätestens dann wird der patriotische Nährwert der Rechnerei fraglich. Nehme ich jetzt noch die Fehlergrenzen von der KH dazu, dann liegt der Wert irgendwo zwischen den Extrempunkten 4mg/l (etwas dürftige Versorgung) und 18mg/l( vollkommen zufriedenstellende Versorgung)

gruß jo
jope06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 00:06   #10
Kasperle
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 501
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

so ist es. die gleichung ist richtig. unter laborbedingungen passt sie. der nutzen der gleichung ist ein anderer. man kann über den exakt gemessenen ph-wert und einem titrierten CO2-Gehalt umgekehrt die echte KH ausrechnen. dann fällt nämlich der rest weg. auch kann man dadurch die kh sehr genau bestimmen. vorrausgesetzt natürlich, dass man pH und Co2 richtig ermittelt hat. für den ph-wert reichen tröpfchentests dann nicht mehr, es muss eine kalibrierte elektrode sein.
aber aquaristisch hat die gleichung zur bestimmung des co2-gehaltes recht wenig nutzwert. allerdings ist der gedanke alles ausrechnen zu können faszinierend und einige leute sind der versuchung erlegen. ebenso, wie es unsinnig ist die mattenfilterfläche genau auszurechnen, um besser filtern zu können .. völlig albern.
Kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.11.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tausche Rechner Kartomania Archiv 2004 7 09.06.2004 22:28
Infos zum Krokodilhecht Pepe Archiv 2004 2 17.05.2004 14:56
Wie kann man einen Internetanschluss auf zwei Rechner auftei BenedictZinke Archiv 2002 3 22.09.2002 12:50
UOA - Infos! Christopher Archiv 2001 1 11.11.2001 04:35
L 89 -> Infos Christopher Archiv 2001 4 17.10.2001 23:40


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:43 Uhr.