zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.01.2015, 13:06   #11
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Die Frage nach dem NO3-Wert ging nicht an dich.

Zitat:
Zitat von tommuh Beitrag anzeigen
In der Aquaristik ist übrigens jedes Becken theoretisch übersetzt es sei man kann mehrere hundert Liter pro Fisch bieten, hier auch wieder die Natur als Beispiel.
NO3 diesbezüglich zu Grunde legende (u.a. darum ging es ja), happert diese Theorie, zumindest teilweise.
Nach deiner Theorie muss mein Becken (und auch das vorherige) auch überbesetzt sein, was folglich zu hohen Nitrat (NO3) Werten führen soll. Tut es aber nicht, eher im Gegenteil.
Beschränkst du diese Theorie rein auf Platz/Wasservolumen (darum ging es hier aber nicht), hast du natürlich recht, ebenso wie wahrscheinlich (mit Cichliden habe ich keine Erfahrung, in meinem AQ sind auch keine) mit dem Rest des Beitrags auch.

Zitat:
Auch schreibe ich nicht über das halten von Pflanzen sondern von Fischen.
Ich schreibe von beidem, schließlich habe ich auch Pflanzen wie Tiere im AQ und nicht nur Tiere.
M.M.n. gehört auch beides zusammen (sofern vorhanden), zumal beides direkten Einfluss auf das Wasser im AQ hat.


Grüße ~Shar~

Geändert von Shar (02.01.2015 um 13:09 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.01.2015   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.01.2015, 13:11   #12
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Dumdidum Beitrag anzeigen
Eine anaerobe Denitrifikation sollte aber z.B. im TB durch große poröse Steine wie Lavagestein ohne weiteres möglich sein.

Moin

Dann erkläre mir bitte wie du in einer Kammer in einem Filterbecken anaerobe Denitrifikation erreichen willst?
Es reicht halt nicht einfach ein paar feinporige Steine in Wasser zu legen sondern benötigt eine Anaerobenkammer also einen sauerstofffreien Raum und dann benötigt dieser Prozess auch eine gewisse Zeit was in Liter pro Stunde auf den verfügbaren Behälter ankommt und auch nur wenige Liter pro Stunde ergibt.

In deinem Filterbecken ist schon alleine durch die Fließgeschwindigkeit von mehreren hundert Litern pro Stunde das mehr wie unwahrscheinlich.

Mag sein das es im Meerwasser funktioniert aber wenn es wirklich so einfach wäre das was du im SW vorhast dann wären die Filterbecken von so ziemlich jeden Großbeckenbesitzer in den Foren der Cichlidenwelt, Raubsalmlerboard, MFK usw voll mit Lavastein und man würde keinen Aufwand mehr mit Ozon, UV usw mehr betreiben.

Lg Tom

Geändert von tommuh (02.01.2015 um 13:36 Uhr)
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 14:09   #13
Kasperle
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 501
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von tommuh Beitrag anzeigen
Dann erkläre mir bitte wie du in einer Kammer in einem Filterbecken anaerobe Denitrifikation erreichen willst?
Es reicht halt nicht einfach ein paar feinporige Steine in Wasser zu legen sondern benötigt eine Anaerobenkammer also einen sauerstofffreien Raum und dann benötigt dieser Prozess auch eine gewisse Zeit was in Liter pro Stunde auf den verfügbaren Behälter ankommt und auch nur wenige Liter pro Stunde ergibt.
so ist das auch wieder nicht.

überlege mal, warum auch bei aquarien ohne wasserwechsel bzw. mit zu wenig ww der ph-wert stabil bleibt und der nitratwert nicht gegen unendlich ansteigt obwohl täglich futter reingeworfen wird.

wenn es keine denitrifikation im aquarium gäbe dürfte das nicht der fall sein. dann müsste der ph-wert deutlich fallen und der nitratwert gegen unendlich steigen. das passiert aber nicht.

weil es in jedem aquarium eine denitrifikation gibt und zwar an den flocken, auf den oberflächen in den tiefen der biofilme. in direkter nachbarschaft zur nitrifikation. diese klassische trennung mit anaeroben zone in der dann c als bakterienfutter vorliegt, braucht man nur man forciert denitrifizieren will.
Kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 16:19   #14
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Die Denitrifikation findet im inneren der Steine statt.
Die Steine selbst werden mit 1.000l/h umspült, das ist richtig.
Aber wenn man 15-20cm Steine hat findet in den Biofilmen auf der Oberfläche, wo der frische Dreck landet und O2 vorhanden ist, die Nitrifikation statt.
Im inneren der Steine (aber deshalb müssen sie möglichst porös sein, siehe Riffgestein) strömt nix mehr und der Sauerstoff wird außen schon verbraucht. Durch eine Art Diffusion gelangt das Nitrathaltige Wasser aber nach wie vor ins innere der Steine, allerdings schon quasi ohne O2. Die Bakterien hausen aber auch dort und brechen dann das NO3 wie schon beschrieben auf.

Aber wie schon gesagt:
Im MW-Aquarium funktioniert das super, ob es im SW auch so ist, versuche ich gerade herauszufinden
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 16:51   #15
Kasperle
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 501
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

das prinzip ist bekannt. im sauerstoffarmen bereich schalten bestimmte bakterien auf nitratatmung um. sie holen dabei das O aus dem NO3. dabei geht es allerdings nur um die atmung. Der Kohlenstoff nahrung ist etwas anderes, die muss gesondert vorhanden sein. diese nitratatmung ist energetisch allerdings aufwendig, hat also eine schlechte bilanz. daher vermeiden die viecher das solange es geht.

im mw-bereich hat man es aber mit wesentlich geringeren nitratkonzentrationen zu tun, weil viel stickstoff durch den abschäumer im vorwege schon rausgeholt wird. das geht im sw nicht gut, da man die für die schaumtechnik notwendigen feinen blasen nicht hinbekommt. das hat mit den unterschiedlichen physikalischen charakteristika von sw und mw zu tun.

auch arbeitet man im mw-bereich mit sehr viel kräftigeren wasserumwälzungen, so dass der wassertransport im porengestein nicht nur durch diffusion erfolgt, denn die ist schweinelangsam.

grundsätzlich aber geht die denitrifikation auch im sw-bereich, aber sie hat sich als zu schwach herausgestell, da man aus anderen gründen eh viel wasser wechselt. im altwasser ginge es, aber die denitrifikation läuft eh da ab wo sie ablaufen kann und nicht da wo der mensch plant.

zu deutsch: das klappt schon, bzw. es klappt trotzdem
Kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 17:42   #16
snoopy01
 
Registriert seit: 05.09.2010
Ort: Villach
Beiträge: 118
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

hi
Zitat:
Zitat von Kasperle Beitrag anzeigen
dann müsste der ph-wert deutlich fallen und der nitratwert gegen unendlich steigen. das passiert aber nicht.
Doch, genau das passiert. Zumindest in meinen Aquarien. Ohne WW geht mir die KH und damit der pH in den Keller und NO3 steigt. Die Becken sind übrigens nicht neu sondern laufen 7 Jahre und mehr ohne Große Veränderungen. Es gibt auch einen Aufsatz von Kassebeer zum Thema "alter Schlamm", der auch zumindest indirekt auf Denitrifikation abzielt. Aber wie gesagt, diese Theorien kann ich in meiner aqauristischen Praxis nicht wiederfinden. Schönen Tag noch. helmut
snoopy01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 18:14   #17
Kasperle
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 501
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von snoopy01 Beitrag anzeigen
hiDoch, genau das passiert. Zumindest in meinen Aquarien. Ohne WW geht mir die KH und damit der pH in den Keller und NO3 steigt. Die Becken sind übrigens nicht neu sondern laufen 7 Jahre und mehr ohne Große Veränderungen. Es gibt auch einen Aufsatz von Kassebeer zum Thema "alter Schlamm", der auch zumindest indirekt auf Denitrifikation abzielt. Aber wie gesagt, diese Theorien kann ich in meiner aqauristischen Praxis nicht wiederfinden. Schönen Tag noch. helmut
das no3 steigt aber nicht gegen unendlich und der pH fällt nicht voll nach unten. das passiert nur selten und nennt sich dann säuresturz. es würde auch in recht kurzer zeit passieren.

kassebeer hat sich damit beschäftigt und auch die sog. simultane denitrifikation gefunden, also das was ich beschrieben habe. es laufen nitrifikation und denitrifikation räumlich eng beieinanderliegend ab.

er hat übrigens auch an nitratfiltern im sw-wasser gearbeitet. ja, sie liefen, aber nicht wirklich zufriedenstellend und erst wenn das nitrat so hoch war, dass man ohnehin wasserwechsel gemacht hätte. und gestunken haben die dinger auch.
Kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 18:37   #18
Duras
Standard

Hi,

Passiert bei mir z.B. garnicht. Ich mache so gut wie keine Wasserwechsel. Höchstens alle 3 Monate mal 20%. Ich betreibe ein 112l, ein 45l, 3x 25l und ein 15l Becken. Bei keinem sinkt der Ph (der sich irgendwo zwischen 5 und 5,5 befindet). Nitrat allerdings messe ich nicht mehr, seid mein Tröpfchentest alle ist. Seh ich keinen Sinn drin. Aber den Ph messe ich öfters und kann nicht feststellen, dass dieser sinken würde. Meine Becken sind allerdings vollgestopft mit Pflanzen. Dazu Wasserlinsen ohne Ende.

Gruss
Sascha
Duras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 20:05   #19
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Vorhin bin ich übrigens über so seltsame Murmeln von JBL gestolpert, die für Denitrifikation gedacht sind, hab den Namen vergessen.
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 09:25   #20
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Dumdidum Beitrag anzeigen
Vorhin bin ich übrigens über so seltsame Murmeln von JBL gestolpert, die für Denitrifikation gedacht sind, hab den Namen vergessen.
Meinst du NitratEx? https://www.jbl.de/de/aquaristik-sue...7/jbl-nitratex
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.01.2015   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Süßwasser Schwarmfisch Michael SLS Archiv 2011 8 17.12.2011 13:26
240L Süßwasser AQ esKju Archiv 2011 1 19.02.2011 09:20
Süßwasser Muscheln Tigerbit Archiv 2010 3 30.05.2010 07:32
wiedereinstieg ins Süßwasser Sataan Archiv 2009 2 27.02.2009 16:34
Garnelen für Süßwasser Justus Archiv 2001 1 09.08.2001 04:01


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.