zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.01.2015, 08:44   #1
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard Multireferenz für Süsswasser

Moin,

gibt es eigentlich eine Multireferenz für Süsswasser?

Leider war mein Nitrit/Nitrattest von TropicMarin gestern morgen alle, also bin ich losgezogen und habe mir einen Nitrittest von JBL geholt (TM gibt´s hier um die Ecke leider nicht).
Gestern morgen getestet mit TM:
0,05mg/l vor WW
Gestern abend nochmal getestet mit JBL:
0,1mg/l

Denke ich mir: Oha, wo kommt das denn noch her, besser im Auge behalten und WW machen.
Heute morgen wieder getestet:
0,1mg/l

Da ich SpecialBlend und NiteOut verwende und MicrobeLift absolut vertraue, auch im MW, kommt mir das seltsam vor.
Also habe ich unser Leitungswasser getestet:
0,1mg/l JBL
In den Keller gerannt, Osmosewasser geholt:
0,1mg/l JBL

Wenn ich das JBL Zeug in nen Becher Kakao kippe, möchte ich wetten, es zeigt 0,1mg/l an...
MHD 16

Kennt irgendjemand eine Multireferenz für Süsswassertests?
Wo bekomme ich die her?
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.01.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.01.2015, 09:24   #2
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Der JBL CO2-Dauertest zeigt auch permanent 3mg/l an.
Nachdem die Anlage gestern mittag in Betrieb gegangen ist, sagt die Tabelle aus KH und PH aber 15mg/l, also weniger als ich will, es klingt aber passend.

In der MW-Aquaristik haben wir immer jedem gesagt, er soll seine JBL-Tests in die Tonne kloppen und sich was vernünftiges kaufen, was im MW auch zuverlässig ist.

Mich beschleicht gerade das Gefühl, daß man JBL generell in die Tonne kloppen sollte.
Ich mache jetzt mal eine FE-Test im Osmosewasser...
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 09:51   #3
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Ich habe zwischen 0,05 und 0,1mg/l FE in einem Wasser, das
a) eine Hauswasserstation
b) eine UO-Anlage und
c) einen Mischbettharzfilter durchläuft

nicht schlecht.

Ich glaub, ich klopp JBL in die Tonne.
Umtauschen wegen kapitalen Unfugs geht wahrscheinlich nicht.
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 09:55   #4
benmao
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 425
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Ich hatte hier auch mal nach einer Multireferenz für Süßwasser gefragt, aber keine Antwort bekommen. Im Internet findet man auch keine. Wäre aber sinnvoll, da meine Nitrattest immer schon 0 angezeigt haben, auch im Leitungswasser hier, was nicht stimmt.

Ernst
benmao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 10:08   #5
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Ich werde JBL mal direkt fragen.
Die Tests sind ja erstaunlicherweise teurer als MW-Tests.
Wenn die aber nur völligen Blödsinn anzeigen, kann ich meine Werte genauso gut auswürfeln.
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 10:47   #6
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Mh. Ich verwendete zu Anfang oft und mittlerweile nur noch eher selten die Tröpfchentests (auch von JBL) aber solche Messwerte habe ich hier nicht erhalten.
Bei z.B. FE komme ich durchaus auch auf Werte in Richtung n.n. bzw. <0,02.
Oder die Messwerte von NO2 kommen bei mir auf 0,025 und weniger - in der Einlaufphase waren die aber auch schon höher.

Dem errechneten CO2-Wert stehe ich eher skeptisch gegenüber.
Hierüber wurde an anderer Stelle ja auch schon diskutiert - Thema kennst du ja: klick mich.
Denn zu beachten ist, daß man mit den KH-Tröpfchentests i.d.R. nur das Säurebindungsvermögen misst. Wie du die KH ermittelt hast und wie verlässlich dieser Messwert und Jener für pH ist, weiß ich jedoch nicht.

Grüße ~Shar~

Geändert von Shar (10.01.2015 um 11:18 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 11:06   #7
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Mhm...
PH mit JBL...
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 12:54   #8
Rejoin
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Essen
Beiträge: 1.047
Abgegebene Danke: 84
Erhielt: 50 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Also bei unserem Leitungswasser hier in Essen kommt bei dem JBL Tropfentest ein Wert nahe Null raus, also die Suppe bleibt Gelb.
Nur wenn ich was verändere, wie jetzt z.B. größeres Aqua mit gleichem Filter aus dem kleinen nur Erweitert da komme ich jetzt auch auf höhere Werte im Aquarium.
Da wird die Suppe auch leicht Pink.
Rejoin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 17:43   #9
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Die JBL Tests finde ich seltsam.
Habe jetzt z.B. die Blasenzahl der CO2-Anlage von 10 auf 25 pro Minute erhöht.
Man muss dazu sagen, daß das ziemlich große Blasen sind, gut das dreifache Volumen einer Blase in z.B. einem Flipper.
Trotzdem zeigt der JBL Dauertest nur 3mg/l an.
Es sind ja noch kaum Pflanzen drin, die kommen nächste Woche erst.
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 21:09   #10
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 571
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin,

ganz ehrlich, ich musste jetzt erstmal Google bemühen, um herauszubekommen, was eine Multireferenz eigentlich ist... Demnach nein, sowas ist mir für Süßwasser nicht bekannt (was natürlich nicht ausschließt, dass es die irgendwo gibt, muss aber schon ziemlich außergewöhnlich sein).

Die JBL Tests gelten eigentlich als recht zuverlässig, und gerade der Nitrit-Test wird fast überall empfohlen, weil er auch noch sehr geringe Werte nachweist. Ich benutze die Dinger auch selbst, und habe bisher immer plausible Werte erhalten. Osmosewasser habe ich spaßeshalber auch mal getestet und die erwartete Null bekommen. Von daher überraschen mich deine Probleme - leider kann ich dir aber auch nicht sagen, woran es liegt. Verunreinigte Probegläschen o.ä. hast du ja bestimmt ausgeschlossen.

Zur CO2-Anlage: Wie führst du das CO2 denn zu? Im allgemeinen gilt da jedenfalls, dass kleinere Blasen besser sind, da sich das CO2 dann besser löst (wegen der größeren Oberfläche). Zu dem Test von JBL kann ich an dieser Stelle allerdings nichts sagen, ich nutze hier Aquarebell.

Vielleicht etwas blöde Frage, aber ließe sich ein NO2-Test für MW nicht auch im SW verwenden?

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.01.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
technikbecken süsswasser embo Technik und Zubehör 21 05.03.2013 23:09
Salz ins Süsswasser AQ Fridolin der Wels Archiv 2010 5 30.05.2010 18:53
Minihaie im Süsswasser Bjoern86 Archiv 2009 9 16.06.2009 22:56
Süsswasser Kugelfisch? Snowsurfer Archiv 2004 13 10.05.2004 18:07
Abschäumer für süsswasser holger_s Archiv 2001 3 17.10.2001 23:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:07 Uhr.