zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.01.2016, 10:25   #1
Rejoin
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Essen
Beiträge: 1.047
Abgegebene Danke: 84
Erhielt: 50 Danke in 36 Beiträgen
Standard Erfahrungen mit Tropfentests von Sera

Hallo,

mir ist gestern bei einem Test zufällig aufgefallen das die Skala an den Gläsern nicht stimmen kann.
Ich hatte zufällig eine Spritze mit 5 ml aufgezogen und diese 5 ml in ein Sera Testglas gegeben, auf der Skala stand der Füllstand nun aber weit über 5 ml, eher schon bei der hälfte zur 10 (also theoretisch 7 oder 7,5 ml).

Wenn ich also nach den Testglas gehe hätte ich ja weniger Wasser dort drin und mein Testergebnis müsste dadurch ja verfälscht werden.

Hat jemand Erfahrungen mit Sera Tests und deren Genauigkeit?

Werde mir wohl heute lieber einen PH Test von JBL holen und vergleichen.
Rejoin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.01.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.01.2016, 17:27   #2
Rejoin
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Essen
Beiträge: 1.047
Abgegebene Danke: 84
Erhielt: 50 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Also mit dem Sera Tropfentest hatte ich einen Wert zwischen 8 und 8,5.
Mit dem JBL einen Wert von 7,5 - 8.
Rejoin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2016, 18:06   #3
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hallo Carsten,
das ist mir auch schon aufgefallen, die sera-Teile haben scheinbar eine Messungenauigkeit. Ich habe mich jeweils nach der Markierung des Behälters gerichtet, weil es so in der Beschreibung steht, und ich annahm, daß die Tests so ausgelegt sind.
Bei JBL stimmen die Markierungen, bzw, bei den meisten Tests von JBL wird ja sowieso nur mit der Spritze abgemessen.
Allerdings, pH und Nitrat messe ich schon seit Jahren nicht mehr mit Tröpfchentests. Sondern mit den verpönten Teststäbchen. Die 6 in 1 Stäbchen von JBL sind für mich speziell bei diesen Werten viel besser abzulesen, als die Farbtöne bei den Tröpfchentests. pH kann ich hier zusätzlich mit der Sonde meiner CO2 Steuerung messen, und das stimmt eigentlich immer sehr gut überein mit den Stäbchen.
Und die Nitrat-Tests mit ihren Gelbtönen sind sowieso eine Sache für sich. Wer es ganz genau braucht, setzt sich eine definierte Lösung zum Farbvergleich an. Oder nimmt die High-End (und entsprechend teuer) Tests von Machery&Nagel. Aber für den Normalbetrieb reicht die ungefähre Einteilung auch, finde ich.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2016, 18:23   #4
Rejoin
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Essen
Beiträge: 1.047
Abgegebene Danke: 84
Erhielt: 50 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Nabend Öhrchen,

ja du hast recht, die JBL Skala an deren Glas stimmt.
Ich werde mal ein JBL Glas nehmen und mit einem Sera Tropfentest prüfen, mal sehen was ich dann für einen Wert erhalte.
Rejoin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2016, 18:36   #5
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo Carsten

Die Sera Tröpfchentest hatte ich auch mal in Gebrauch, bin dann umgestiegen auf JBL und bin da sehr zufrieden, nach meinen Beobachtungen sind die JBL Tests wesentlich genauer.

Danke: (2)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2016, 23:18   #6
FishFamily
 
Registriert seit: 09.12.2015
Ort: Oberbayern
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

wir hatten letzte Woche auch schon die Diskussion, ob unser Nitrit-Test von Sera das Ergebnis richtig angezeigt.

Zu der ml-Angabe kann ich allerdings leider nichts sagen, weil wir unser Testgefäß nach der zweiten Benutzung zerdeppert haben und seitdem auch mit einer Spritze abmessen.

Aber: Wir haben ja seit knapp drei Wochen ein Becken am Einfahren und dabei auch mal was anderes gemessen als immer nur 0,0 mg/l Nitrit, hätten also eigentlich ein bisschen was von der Farbskala mal sehen müssen.

Zuerst fällt schon mal auf, dass nach 0,0 mg/l gleich 0,5 mg/l der nächste Wert ist, was ja schon relativ hoch ist. Die nächsten Schritte sind 1, 2 und 5 mg/l.
Ist kein Nitrit nachweisbar, sollte die Farbe gelb bleiben, sonst geht es über verschiedene Orangetöne bis hin zu Rot. Nun hatten wir aber, als das Nitrit im Becken langsam runterging, nie eine Orangefärbung, sondern immer nur Rot, bedeutet also eigentlich 5 mg/l. Und das, obwohl ein Streifentest nur 1 mg anzeigte, ein Tropfentest beim Händler sogar bloß 0,5 mg/l (allerdings dort abends, während wir unseren Test am Morgen machten. Der Wert kann also tatsächlich auch so gesunken sein. Aber wohl nicht gleich um 4,5 mg, und das ohne Wasserwechsel?).

Allerdings konnte man anders erkennen, dass der Nitritgehalt sank: Schlug die Farbe sonst schon beim ersten Tropfen der Reagens-Flüssigkeit in Rot um, so dauerte es dann bis zum dritten oder vierten Tropfen. Und war der Wert dann schließlich bei Null, zeigten auch andere Tests Null an.
Scheint also insgesamt etwas ungenau zu sein, aber lieber zeigt er ja zu hohe Werte als zu niedrige an. Da fängt man dann bestimmt nicht zu spät mit dem Wasserwechsel an

Viele Grüße,
Tanja
FishFamily ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2016, 23:51   #7
little-joe
 
Registriert seit: 17.10.2012
Beiträge: 263
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 54 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Hallo

Eine bescheidene Frage: Für was brauch ich einen Nitrittest?

Bis ich den Test gemacht hab ist Wechselwasser angelaufen und bis ich alles geputzt und weggeräumt hab ist der Pott auch wieder voll.

Der einfachste Indikator für unpassendes Wasser sind die Beckenbewohner, die zeigen einem schon an wenn was nicht paßt.

Grüssle
Jörg
little-joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 00:38   #8
FishFamily
 
Registriert seit: 09.12.2015
Ort: Oberbayern
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jörg,

na, die Frage war ja nach den Erfahrungen mit Tröpfchentests, nicht, ob sie überhaupt nötig sind Mit etwas mehr Erfahrung der Nitrit-Test vielleicht nicht.

Aber, nix für ungut, für uns blutige Anfänger macht der Test finde ich doch Sinn. Bis wir merken, dass sich die Beckenbewohner ungewöhnlich verhalten, können wir sie wahrscheinlich auch schon tot rauskeschern. Da messe ich lieber ab und an, zumal unsere Becken alle noch neu sind und vor kurzem erst komplett besetzt wurden bzw. jetzt dann erst besetzt werden.

Viele Grüße,
Tanja
FishFamily ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 01:05   #9
little-joe
 
Registriert seit: 17.10.2012
Beiträge: 263
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 54 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Hallo Tanja

Wir sprechen auch nicht von Becken jenseits der 1000l, bei allem was drunter ist ist ist ein Wasserwechsel einfacher schneller gemacht ( passende Schläuche vorausgesetzt) als das ganze Geteste.

Grüssle
Jörg
little-joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 08:01   #10
helmut e
 
Registriert seit: 15.07.2001
Ort: nähe Karlsruhe
Beiträge: 1.148
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 14 Danke in 11 Beiträgen
Standard

morgen die Runde

Mit diesem Problem wurde ich auch schon konfrontiert. Schaut mal hier rein, möglicherweise dient es der Aufklärung. Sollte ein Link, der auf ein anderes Forum hinweist, nicht gewollt sein, dann haut ihn wieder raus.

http://www.zierfischforum.at/messgen...ght,labor.html

schönen Gruß
helmut
helmut e ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.01.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungen mit Sera Seramic + IKS Aquastar Mid Ralli Archiv 2004 6 19.02.2004 13:28
Erfahrungen mit SERA-Messungen SgtPeppa54 Archiv 2003 5 22.01.2003 09:08
Erfahrungen mit Sera floredepot Neonboy Archiv 2003 3 13.01.2003 15:54
Sera Denitrator hat jemand Erfahrungen Alexander_Griesbach Archiv 2002 1 11.05.2002 15:32
Sera Flordepot - bodengrund - Negative Erfahrungen ? andreas, bo Archiv 2001 3 10.07.2001 16:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:30 Uhr.