zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.02.2016, 08:53   #1
Heikow
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard "Schwarzwasser - Aus Sicht der Fische"

Moin,

lange Zeit war der oben genannte Artikel nicht mehr, bzw nur als Printmedium verfügbar. Seit gestern ist er wieder online. Ich denke man sollte den einmal gelesen haben.
Unser ehemaliger VDA Präsident, Stefan K. Hetz, hat diesen Artikel ursprünglich bereits im September 2005 in der DATZ veröffentlicht.

https://vda-online.de/blog/eintrag/1...ht-der-fische/

Vielleicht ja mal ein spannendes Diskussionsthema. Welche Erfahrungen habt ihr in dieser Frage so gemacht?

LG
Heiko


Geändert von Heikow (01.02.2016 um 08:56 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.02.2016, 08:58   #2
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.445
Abgegebene Danke: 678
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Ich habe denn Artikel gestern schon gelesen und er ist echt Lesens wert.
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2016, 13:07   #3
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Hallo,

schön dass es den Artikel wieder auch online gibt.

Hier noch ein Link zu einer Studie, im konkreten Fall von Paracheirodon axelrodi, die den obigen Artikel bestätigt:
http://www.scielo.br/pdf/aa/v38n4/v38n4a23.pdf

Ergänzend zum Thema würde ich auch den Artikel von Dr. W. Staeck empfehlen:
http://www.zierfischforum.at/artikel/wasserwerte.html

MfG
Dana

Danke: (1)
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2016, 20:15   #4
Mantes
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 55
Erhielt: 44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Welche Erfahrungen habt ihr in dieser Frage so gemacht?
Hallo Heiko, hallo Foris,
da ich vor etwa einem Jahr einen Bericht im TV sah, der vermuten lässt, dass es sphaerichthys-osphromenoides-/-schokoladengurami in seinen Heimatgewässern warscheinlich nicht mehr gibt, wollte ich einen Beitrag leisten und mithelfen diese Tiere für nachfolgende Generationen zu erhalten !
Also schaffte ich ein Becken extra für Schokos an und beschäftigte mich mit den Wasserwerten genauer . Die letzten nachgewiesenen Wildfänge sind aus den 1970iger Jahren in Myanmar in kleinen schwarzwasser Bächen getätigt in denen der ph 4,0 und kh 0 vorherrschten. Die Temperatur lag bei 30 Grad . In diesen Bächen soll es keinerlei Pflanzen gegeben haben, außer vom Ufer herreinhängende Äste und Halme .
Nun zu den eigenen Erfahrungen !
Auf Pflanzen wollte ich schon mal nicht verzichten und bepflanzte das ca.120l Becken sehr reichlich. Den Bodengrund gestaltete ich rötlich braun. Das Wasser mischte ich aus 90% Regenwasser und 10% Leitungswasser dass ich zusätzlich über reichlich Torf filtere und mit Erlenzapfen/Seemandelbaumblättern ansäuere. Ergebnis: ph 6,0/kh2-3/gh 5.
Ich bestellte bei einem Internet-Zierfischhändler 2 weibliche und 1 männlichen Schokoladengurami und erhielt Tiere in ausgezeichneter Konstitution und Qualität !
Diese zeigten und zeigen bei genannten Werten sehr schöne dunkle Farben, sind agil und kerngesund bis heute . Dazu vergesellschaftete ich einen Schwarm Perhuhnbärblinge, die in dem bräunlich weichen Wasser ausgesprochen Farbintensiv und munter erscheinen und täglich ableichen !
Fazit; Es läuft so wie es ist super und ich weis nicht wie es mit anderen Werten (härteren) liefe !
Desweiteren sind wohl alle Erfahrungsberichte über die Schokos in der Literatur ausgedacht und vermutet, weil ich vieles nicht bestätigen kann ! Z.B: fressen sie alles angebotene Futter und nicht nur Lebend, sie brauchen keine 30-32Grad Wassertemperatur sondern fühlen sich bei 25Grad ausgezeichnet. Einen Versuch mit härterem Wasser traue ich mich trotz der hier gezeigten Berichte noch nicht ! LG Mantes
Mantes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2016, 21:17   #5
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Sorry für Offtopic:

Hallo Mantes,
Gerade habe ich einen Artikel gelesen, in dem Hans Georg Evers von seiner Reise nach Jambi/ Sumatra im Dezember 2008 berichtet. Er hat über die natürlichen Lebensräume der Prachtschmerlen geschrieben, unter anderem auch über ein paar Beifische, die er gefangen hatte, zB Schokoladenguramis.
Nachzulesen im Amazonas-Magazin Nr 24 von Juli/ August 2009.
Genaueres per PN, wenn du möchtest.
Grüße Katrin

Danke: (1)
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2016, 21:32   #6
Mantes
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 55
Erhielt: 44 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Danke Katrin, habe mir die Zeitschrift gleich bestellt-gibt es noch ! Bin schon gespannt!
LG Mantes
Mantes ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.02.2016   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete junge "Red Scarlets" und "Blonde Endler" @mazonas Angebote von Aquaristik-Artikeln und Fische 3 17.04.2015 15:12
Sind Aulonocara "red orchidee" und "firefish" der selbe Fisch? mam71 Archiv 2010 5 02.02.2010 21:34
"unechte" durch "echte" Pflanzen ersetze zehnti Archiv 2003 6 10.12.2003 10:01
Gibt es "Schwarzwasser"-Corydoras? Dirk O. Archiv 2002 12 30.08.2002 17:42
Ein Guppy "setzt" oder "legt" sich hin. M.A.W. Archiv 2002 15 09.06.2002 21:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:45 Uhr.