zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.05.2016, 19:03   #1
bonsai70
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: 45711
Beiträge: 245
Abgegebene Danke: 53
Erhielt: 62 Danke in 37 Beiträgen
Standard Chlorbehandlung von Trinkwasser

Eher durch einen glücklichen Zufall bin ich vorhin auf Fb auf diese Information gestossen:



Falls Ihnen das Trinkwasser aus Haltern in den nächsten Tagen merkwürdig vorkommt: Nachdem einzelne Analysen einen Befund mit Coli-Bakterien ergeben haben, wird das Trinkwasser ab sofort vorsorglich mit Chlorbleichlauge desinfiziert. Das teilte "Gelsenwasser" heute mit. Möglicherweise nehmen empfindliche Personen den Chlor-Zusatz geruchlich wahr. Es bestehe aber kein Anlass zur Besorgnis, die Qualität des Trinkwassers sei nicht beeinträchtigt. Betroffen sind: Haltern, Datteln, Havixbeck, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Olfen, Recklinghausen, Senden, Waltrop, Teile von Castrop-Rauxel und Gelsenkirchen sowie einige Teile von Selm.




Ich brauche jetzt mal Eure Schwarmintelligenz. Gab es sowas auch schon bei Euch? Habt ihr eine Ahnung wie lange so eine i.d.Regel Maßnahme dauert? (Auf der Homepage unseres Wasserversorgers steht leider kein Zeitraum)

Wie sieht es mit Wasserwechseln aus, wie am besten vorgehen, damit nicht versehentlich Tiere gehimmelt werden?



bonsai70 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.05.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.05.2016, 23:57   #2
Kirschblatt
 
Registriert seit: 19.05.2016
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Heike,

nein, so was habe ich noch nicht erlebt. Chlor ist bei uns aber je nach Tageszeit oder so sowieso im Leitungswasser enthalten (kommt darauf an, von wo das Wasser kommt). In minimalen Mengen. Ich bereite das Wasser trotzdem fast nie auf - bei dir klingt das jetzt aber viel extremer.

Chlor wird durch die gängigen Wasseraufbereiter unschädlich gemacht, falls du so etwas verwendest, müsste das auf der Flasche stehen.
Ansonsten müsstest du das Wasser abstehen lassen oder durch starke Belüftung das Chlor austreiben. Dann wird trüb erscheinendes Wasser klar (bei kleineren Wasserwechseln puste ich manchmal Luft durch einen Luftschlauch in den Eimer mit dem Leitungswasser, dann kann man das beobachten). Am besten machst du das, bevor das Wasser ins Becken kommt.

Ich hoffe, ich konnte helfen.
LG
Kirschblatt
Kirschblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 06:53   #3
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.448
Abgegebene Danke: 681
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Ich würde erstmal einen Chlorn Test kaufen umzu gucken wienschlimm es ist und dann würde ich nen Wasseraufbereiter benutzen od das wasser abstehen lassen.
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 08:58   #4
bonsai70
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: 45711
Beiträge: 245
Abgegebene Danke: 53
Erhielt: 62 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Danke für die Antworten... nein, einen Wasseraufbereiter benutze ich nicht, meine Tiere schwimmen in Wasser wie es aus der Leitung kommt, auch die Biennengarnelen.

Aus einer Facebookgruppe habe ich die Info, das solche Maßnahmen meist 2-3 Tage dauern.
Ich werde am Montag mal am Wasserwerk anrufen und nachfragen. Je nach Antwort werden die WW einfach um ein paar Tage verschoben.
Einen Wassertest werde ich nicht extra dafür kaufen, wenn das nur eine vorrübergehende Sache ist.
Aber ich kann das Wasser evtl. bei meinem Fischdealer testen lassen ( in ein verschließbarem Glas, damit das Chlor nicht bis zum Testen geflohen ist)

Ohne Eure Antworten, wäre ich niemals nicht auf diese simplen Lösungen gekommen. Die einfachen Lösungen sind oft die schwersten Danke fürs anstupsen.
bonsai70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 13:50   #5
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Hi,

du kannst, wenn du keinen Wasseraufbereiter verwenden willst, auch das Wechselwasser über Aktivkohle filtern, bevor du es ins Becken gibst, das sollte sowohl Chlor als auch Chlordioxid aus dem Wasser entfernen.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 14:46   #6
bonsai70
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: 45711
Beiträge: 245
Abgegebene Danke: 53
Erhielt: 62 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Das kommt für mich nicht in Frage.

Zum Einen bin ich finanziell extrem eingeschränkt ud kann mir nicht mal eben einen Aktivkohlefilter kaufen.
Zum Anderen möchte ich auch nichts kaufen, was einmal benutzt wird und danach nur herumsteht.

Wie bereits geschrieben, am Montag werde ich nachfragen wie lange die Aktion dauert.
Im 200er kann der nächste WW verschoben werden und für das Garnelenbecken kann ich das Wasser über Nacht abstehen lassen, da für das kleine Becken nicht soviel benötigt wird.
bonsai70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 14:53   #7
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.448
Abgegebene Danke: 681
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Du kannst dir für 3-4 Euro auch nen Wasseraufbereiter von JBL kaufen.
Denn bei Garnelen wäre ich besonders vorsichtig!
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 15:22   #8
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Für 3 bis 4 € könnte sie sich genau so gut Aktivkohle kaufen

Die ist auch hilfreich, nach einer medikamentösen Behandlung, verdirbt auch nicht.
@ Heike, du sollst ja keinen ganzen Filter kaufen, sondern nur ein Filtermedium.

Danke: (1)
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 23:00   #9
JonnyB
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 404
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 51 Danke in 42 Beiträgen
Standard

Hi.

Gast Chlor nicht von alleine aus?

Abgesehen davon: Wenn die Aktion nur ein paar Tage dauert, machst du in der Zeit einfach keinen Wasserwechsel.
JonnyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2016, 11:36   #10
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Wenn Chlor verwendet wird, ja, wenn Chlordioxid verwendet wird hält sich das besser in Lösung.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 27.05.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme durch Phosphatwerte im Trinkwasser zu erwarten? Kubus Archiv 2011 1 02.01.2011 10:25
25mg/L NO3 im Trinkwasser pco Archiv 2002 2 15.11.2002 11:42
Kieselsäure im Trinkwasser (need Help) Tschimmy Archiv 2001 14 17.10.2001 23:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:34 Uhr.