zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.03.2017, 20:18   #21
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.568
Abgegebene Danke: 538
Erhielt: 762 Danke in 365 Beiträgen
Standard

Interessante Meinungen, die hier "aufeinander prallen".

Ich tendiere durchaus zu den Ansichten von Susanne2015, wir sehen das ähnlich. Allerdings hat Wasserwelt auch recht, der Aufwand wäre natürlich erheblich, die Pflanzen und Fische wären deutlichem Stress unterlegen, das möchte ich natürlich auch nicht. Zumal meine anderen Becken alle belegt sind.

Die Pflanzen wachsen bisher ohne Probleme und die Fische zeigen bisher auch keine Auffälligkeiten. Es ist also bisher ein rein optisches Problem. Aber es sieht eben voll Sch... aus.

Da aber anscheinend ausräumen und komplett erneuern die wohl einzige Lösung wäre, warte ich tapfer weiter ab, obwohl ich am liebsten wirklich alles erneuern möchte. Bisher habe ich es, entgegen besseren Wissens, mit absaugen versucht, völlig sinnlos. Am nächsten Tag sieht es fast genauso aus. Zu verlieren gibt es nichts, also abwarten, den radikalen Rundumschlag/ Kompletterneuerung kann ich ja immer noch machen. Ich versuche mal den März durchzuhalten und nichts zu tun, egal wie es aussieht.

Aber schön ist anders - definitiv!

Wenn Ihr möchtet kann ich Euch ja auf dem Laufenden halten.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.03.2017   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.03.2017, 20:33   #22
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 253 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo,

wahrscheinlich ist es auch noch sinnlos, alles zu erneuern. Die Schleimpilze sollen sich ja ganz zurückziehen können.

Dann würde es, wenn du endlich wieder perfekte Bedingungen im Becken hast, eventuell wieder von vorn anfangen. Zudem riskierst du Probleme mit dem Nitritwert wenn du alles neu machst.

Ich habe leider noch keinen im Becken gehabt, aber die meisten Leute berichten von einem relativ kurzen Schauspiel. Abwarten und Tee trinken. Vielleicht werdet ihr noch Freunde.😉😎

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2017, 11:32   #23
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 116 Danke in 91 Beiträgen
Standard

Also damit keine Missverständnisse aufkommen, alles ausräumen würde ich auch nicht. Das wäre echt zuviel des Guten bzw. Schlechten. Nur mit einem Schäufelchen oder Spatel zumindest im sichtbaren Bereich ein paar cm des Bodengrundes abheben und entfernen. Ob das hilft, ist natürlich fraglich, wäre aber etwas besser wie nur absaugen. Ein Versuch wäre es wert...
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2017, 21:40   #24
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Susanne2015 Beitrag anzeigen
Nur mit einem Schäufelchen oder Spatel zumindest im sichtbaren Bereich ein paar cm des Bodengrundes abheben und entfernen. Ob das hilft, ist natürlich fraglich
Hallo

@ Susanne

Das nützt bei Schleimpilzen überhaupt nichts.
Wenn man den Schleimpilz komplett aus dem Aquarium haben will, hilft nur eines, dass Becken ausräumen und den Bodengrund sorgfältig reinigen, oder neuen Bodengrund nehmen.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 10:21   #25
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 116 Danke in 91 Beiträgen
Standard

Ok dann geb ich mich geschlagen...
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 11:05   #26
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.568
Abgegebene Danke: 538
Erhielt: 762 Danke in 365 Beiträgen
Standard

Danke für die vielen Gedanken die Ihr Euch gemacht habt. Ich würde das Zeug gerne loswerden, aber wie schon gesagt: Den März warte ich ab und reinige das Aquarium wie sonst auch (ohne Rücksicht auf den Schleimer, aber auch ohne ihn nun mit Macht entfernen zu wollen. Ende des Monats entscheide ich dann wie es weiter geht:

a) Radikaltour -> alle erneuern
b) das Elend ertragen
c) das Problem löst sich von selbst (wäre das Beste).

Schaun wir mal...

Geändert von DEUMB (05.03.2017 um 13:38 Uhr) Grund: Tippfehler
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 09:14   #27
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.568
Abgegebene Danke: 538
Erhielt: 762 Danke in 365 Beiträgen
Standard Update vom 21. März

Anbei der aktuelle Stand der Dinge. Es gibt Bereiche die sind überhaupt nicht betroffen, dann gibt es schwach betroffene Bereiche und dann eine richtig "böse" Stelle. Ich hoffe dass es auf den Fotos erkennbar ist. Den Fischen und den Pflanzen macht es anscheinend unverändert überhaupt nichts aus, dass ist das Gute, es wächst und gedeiht Alles. Aber es sieht widerlich aus. Und es ist nicht zu erkennen, das es aufhört.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20170321_090428.jpg (49,2 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20170321_090417.jpg (61,6 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20170321_090224.jpg (78,5 KB, 26x aufgerufen)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 10:30   #28
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DEUMB Beitrag anzeigen
Aber es sieht widerlich aus. Und es ist nicht zu erkennen, das es aufhört.
Hallo

Wenn es Dich zu sehr stört, siehe Post #24 von mir.

Anderes bleibt Dir wohl sonst nicht übrig.

Danke: (1)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 12:26   #29
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 116 Danke in 91 Beiträgen
Standard

hallo DEUMB,

Da hast du wirklich die A...karte gezogen. Ich kann dich da verstehen, wenn jeder Blick ins Becken einen im Halse würgt, das ist doch kein Zustand.
Wenn du wirklich das Becken ausräumst (ich würde es tun) dann aber neuen Bodengrund rein, an dem alten würde ich nicht rumdoktern mit auskochen und so. Und dann vielleicht hellen Sand nehmen anstatt dem schwarzen, da fiele der Befall nicht so auf Was ich aber nicht hoffe, das es eintritt.

Danke: (1)
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 12:33   #30
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.568
Abgegebene Danke: 538
Erhielt: 762 Danke in 365 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen

Wenn es Dich zu sehr stört, siehe Post #24 von mir.

Anderes bleibt Dir wohl sonst nicht übrig.
Darüber denke ich immer wieder nach. Aber auf der einen Seite schädigt es bisher weder Fische noch Pflanzen und auf der anderen Seite wäre es ein immenser Aufwand, der wiederum Fische und Pflanzen belasten würde. Das hält mich davon ab Alles zu erneuern, obwohl es unschön ausieht, so als würde das Aquarium verschimmeln. Noch hoffe ich ja, dass es irgendwann von selbst endet.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.03.2017   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
myzel, schleimpilz, weißer belag, weißes myzel

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Soll ich den Bodenbelag absaugen? Josie Archiv 2012 10 20.02.2012 17:52
Ziemlich langer weißer Kotfaden - sieht aus wie Kaugummi frosch_wicki Archiv 2011 1 11.10.2011 14:32
Cladophora aegagrophila als Bodenbelag Keiga Archiv 2011 0 03.10.2011 22:13
bodenbelag Paraiba Archiv 2010 3 18.08.2010 18:40
Torf unter den Bodenbelag? Sirius Archiv 2003 7 06.02.2003 21:43


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:20 Uhr.