zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.12.2017, 11:08   #21
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.540
Abgegebene Danke: 487
Erhielt: 561 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne,

zu den Pflanzen: ich habe im kleinen Becken fast nur noch Vallisnerien drin. Außerdem noch zwei, drei kleine Blätter vom Flipperlotus, der aufgrund der geringen Fütterung fast immer angeknabbert wird.

Interessant, dass verschiedene Schneckenarten Pflanzen unterschiedlich gut verwerten können. Erfahre gerne mehr zum Thema...

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.12.2017   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.12.2017, 11:29   #22
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 850 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Das ist aber alles nicht wissenschaftlich belegt , das sind reine Beobachtungsgeschichten von Frau Sonne, die zu viel Zeit hat und stundenlang mit Gips vor ihren Becken gesessen ist.

Deshalb komme ich auf so eine These, größere Posthörner können eventuell zuerst ein gelb werdendes Blatt der Bepflanzung verwerten, vor Turmdeckelschnecken.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2017, 11:41   #23
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.540
Abgegebene Danke: 487
Erhielt: 561 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Ah, verstehe!

Weiß vielleicht unser schneckenverstehender Tierarzt noch was dazu?

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2017, 16:49   #24
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.039
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo!

Habe jetzt auch beobachtet, das die TDS anscheinend weder an Algen noch an "vergammelnden" Pflanzen interessiert zu sein scheinen.

In meinem 54l Kafi Becken habe ich neuen Bodengrund drinne und teils neue, teils Pflanzen aus dem anderen Becken und 3 Echinondoro die ich über ein Jahr habe auf der Fensterbank wachsen lassen und die sich nun wieder ans Wasser gewöhnen müssen. Nun habe ich alle Pflanzen voll mit braunen Schmieralgen und halt auch absterbende Blätter, interessiert die handvoll TDS die ich rein getan habe null. Die liegen nur noch aufm Boden rum und werden wohl sterben??? Viel gefüttert wird ja nicht, da nur ein Kafi dort lebt und sonst garnichts.

Nun schaue ich täglich in mein 240l Becken ob ich da zufällig noch mal ne Blasen- oder Posthornschnecke finde. Wenn ja wandern die direkt ins 54l Becken um mir dort mit den Schmieralgen zu helfen - absolutes Futterparadies für die! Leider habe ich nun nach Tagen des Suchens nur ca. 5 PHS/BS rübertuen können, aber die Hoffnung das sie sich dort gut vermehren
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 09:02   #25
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.540
Abgegebene Danke: 487
Erhielt: 561 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen.

Ich grabe mal dieses Thema hier wieder aus. Bin gerade etwas am Lesen und Grübeln zum Thema Schneckenverdrängung.

Meine Aussage aus Beitrag #19, wonach sich der Trend (TDS verdrängen andere Schnecken) in meinem 25er Becken nicht zeigt, muss ich nun nach einiger Zeit doch widerrufen.
Ja, in meinem 25er Becken ist das nun leider auch so: anfangs gab es noch reichlich PHS, mittlerweile eigentlich nur noch (haufenweise) TDS.

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 09:27   #26
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.334
Abgegebene Danke: 2.145
Erhielt: 1.545 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Moin.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter, denn bei mir verdrängen im Vivaline sogar die Garnelen die Schnecken allgemein. Bemerkbar macht sich das beim zufüttern der Garnelen, denn da sind nur noch vereinzelt Schnecken zu sehen. Das war vor einem halben Jahr noch ganz anders, da haben sich die Schnecken und Garnelen noch gegenseitig geschuppst um die besten Brocken zu bekommen
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 10:40   #27
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 1.039
Abgegebene Danke: 552
Erhielt: 220 Danke in 149 Beiträgen
Standard

Moin,

solche "Probleme" hätte ich auch gerne mal.

Bei mir werden alle Schnecken einfach nur rasant mehr .

Es ist inzwischen soweit, dass ich im 125er gezielt vorbereite, die verbliebenen PHS durch Asolene Spixi aktiv zu verdrängen. Spixis sind Stinkstiefel unter den Schnecken, die verdrängt es sich nicht so schnell.

Gruß

Volker
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 19:55   #28
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.444
Abgegebene Danke: 632
Erhielt: 732 Danke in 400 Beiträgen
Standard

Auch in meinen Becken beobachte ich, dass die Turmdeckelschnecken die anderen verdrängen und innerhalb der Turmdeckelschnecken die schwarzen zuerst verschwinden, danach die "klassischen" Indischen Turmdeckelschnecken und am Ende die Schneckenszene von "Nöppis" beherrscht wird.


Da Nahrung ausreichend zur Verfügung steht, kann es daran nicht liegen. Ich denke - und das erklärt auch die Probleme mit Garnelen - dass das Phänomen einem Mineralienmangel geschuldet ist; denn zumindest bei mir werden die Schnecken auch kleiner und weniger ansehnlich. Wenn die zur Verfügung stehenden Mineralien für den Aufbau vieler Schneckenhäuser ausreichen müssen, wird die einzelne Schnecke eben nicht so ansehnlich groß und innerhalb der Arten obsiegt die Art, die am schnellsten reproduziert.



Danach wäre es auch logisch, dass das Phänomen sich in Garnelenbecken, die ja tendenziell in eher weichem Wasser gehalten werden, noch stärker auftritt.


Gruß!


Algerich

Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 20:18   #29
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.334
Abgegebene Danke: 2.145
Erhielt: 1.545 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Hallo Algerich,

und danke für deine Ausführung.

Was aber auch auffällig ist, ist die Tatsache das bei den Golden Tiger mit steigender Population die Schneckenpopulation abgenommen hat. Bei den Paracaridina Blue Bee die weniger Vermehrungsfreudig sind, werden auch nur 2 cm groß, da tritt dieses Phänomen nicht auf. Bei den Blue Bee wird auch weniger gefüttert als bei den Golden Tiger. Allerdings brauchen die Blue Bee auch weniger zugefüttertes tierisches Protein. Aber das die Tigergarnelen jetzt auf Schneckenjagd gehen konnte ich noch nicht beobachten.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 20:49   #30
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 3.150
Abgegebene Danke: 1.047
Erhielt: 1.365 Danke in 867 Beiträgen
Standard

Zitat:
dass das Phänomen einem Mineralienmangel geschuldet ist
Ich finde Algerichs Ansatz garnicht so verkehrt. Und der wiederspricht ja auch nicht Deiner Erfahrung. Im Gegenteil, die Garnelen brauen auch ordentlich Mineralstoffe bei der Häutung und wir geben ja i.d.R. keinen Kalk ins Becken um den Schnecken einen Gehäuseaufbau zu ermöglichen....
Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.01.2020   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Werte.. Sind die gut? AquaSid Archiv 2012 13 19.08.2012 12:15
Wo sind meine Babyfische :-((( Wels21 Archiv 2004 9 08.01.2004 09:59
Sind meine Wasserwerte ok??? sven12345 Archiv 2003 9 25.12.2003 20:31
Wo sind meine red crystal ?:-( cruzaderz Archiv 2003 2 06.07.2003 00:36
Wo sind meine Amanos ? Dunkelzahn Archiv 2002 4 23.04.2002 14:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:31 Uhr.