zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.01.2020, 14:06   #1
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.374
Abgegebene Danke: 397
Erhielt: 467 Danke in 249 Beiträgen
Standard Wie Garnelen aus einem laufenden Becken fischen?

Hallo in die Runde!

Hab‘ jetzt auf den ersten Blick nicht wirklich zutreffende Beiträge finden können hier im Forum, deshalb ein neues Thema von mir mit der Frage:

Wie fangt ihr Garnelen aus einem laufenden Becken?
Welche Techniken und/oder Utensilien verwendet ihr?


Würde evtl. gerne meine vereinzelt übrig gebliebenen Garnelen aus dem laufenden Becken fischen und hab‘ gerade keine gute Idee, wie ich das bewerkstelligen würde – außer alles auszuräumen. Das käme nämlich nicht in Frage bei mir, weil das Becken gut läuft.

Dann fiele mir noch Gurke etc. ein, die man reintut und dann versucht, sie wieder mitsamt den daran versammelten Garnelen rausholt. Da wird aber jede Menge Beiwerk in Form von Schnecken sein und ich glaube, dass man es nicht schafft, alles so fix rauszunehmen, dass die flinken Garnelen nicht vorher abhauen können.

Vielleicht habt ihr ja noch die ultimative Idee, von der ich bislang noch nichts gehört habe

Grüße,
Gerd


radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.01.2020   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.01.2020, 15:04   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.730
Abgegebene Danke: 917
Erhielt: 1.101 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Hi Gerd, da fällt mir nur das einfache gezielte Abkeschern ein. Garnelen sind ja leicht zu erwischen, dauert zwar länger und Du kriegst nie alle, aber selbst bei komplettem Leerräumen kriegst Du die alle.
Bevor ich Lelos Red bee bekam, stand ich vor dem gleichen Problem. war zwar nur ein 30l Cube aber ich habe alles außer Kies, Filter und Heizstab rausgeholt und dachte bewußt nur fünf davidii drin gelassen zu haben. Klassisches Denkste. 50+ oder so rausgeholt, 10+ sind drin geblieben.
Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 15:21   #3
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.702
Abgegebene Danke: 1.922
Erhielt: 1.249 Danke in 913 Beiträgen
Standard

Hi.

Da hilft wohl nur viel Geduld und noch mehr Kaffee. Auch könnte sowas hilfreich beim fangen sein

https://www.amazon.de/Blau-aquaristi.../dp/B075DM29GL

oder sowas

https://www.garnelenhaus.de/wiki/gar...-selbst-gebaut


Ansonsten ein feinmaschiges Netz.

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 18:06   #4
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.169
Abgegebene Danke: 763
Erhielt: 1.204 Danke in 560 Beiträgen
Standard

Nimm eine Schneckenfalle, lege etwas für Deine Garnelen passendes Futter hinein und Deine Garnelen sitzen genau so fest, wie die Schnecken. Habe ich gerade erst bei einer Bekannten gesehen. Sie sagt das funktioniert bestens. Sie hatte eine Falle wie diese.

DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 20:06   #5
Bibijaja
 
Registriert seit: 05.08.2019
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 17
Erhielt: 20 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich würde statt einer Falle einfach einen Kescher mit einem Köder ins Becken stellen und dann ein paar Stunden warten, bis die Garnelen im Kescher sitzen.
Wenn man den Kescher dann vorsichtig heraus hebt flüchten sie meist nicht.

LG

Danke: (1)
Bibijaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 20:23   #6
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.702
Abgegebene Danke: 1.922
Erhielt: 1.249 Danke in 913 Beiträgen
Standard

Mit Zeit ist das eine Option. Wenn ich aber Garnelen zur Abgabe fangen will dann macht eine Falle schon mehr Sinn
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 20:38   #7
Bibijaja
 
Registriert seit: 05.08.2019
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 17
Erhielt: 20 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Ja, etwas Zeit braucht man da schon.
Kommt auch drauf an, was sonst noch im Becken ist und wie hungrig die Garnelen sind.

Wenn ich einen Kescher mit etwas Frostfutter ins Becken stelle sind hier innerhalb von Minuten 10-20 Garnelen am Kescher. Aber alle bekommt man so auf einen Schlag natürlich nie.
Bibijaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 11:44   #8
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.374
Abgegebene Danke: 397
Erhielt: 467 Danke in 249 Beiträgen
Standard

Hallo und sorry für meine verspätete Reaktion, aber mich hat (noch immer) eine Magen-Darm-Grippe im Griff.

Danke für eure Tipps! Da sind doch Alternativen zum reinen Abkeschern dabei.
Schnecken- bzw. Garnelenfalle ist doch was, was man mal probieren könnte.

Ah, es gibt also auch eine Fischfangglocke für Garnelen.

Zeit zum Rausfangen habe ich ja.

Grüße,
Gerd
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2020, 21:08   #9
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.374
Abgegebene Danke: 397
Erhielt: 467 Danke in 249 Beiträgen
Standard

So,

heute habe ich mal eine Idee ausprobiert.

Das (vorrangige) Ziel: Garnelen rausfangen.
Eingesetztes Mittel: ein Madenkorb aus dem Angelbereich! Ich hatte mal vor langer Zeit hier im Forum von jemandem gelesen, dass er mit einem solchen Madenkorb zum Füttern benutzt.

Den habe ich mit einem Stückchen Paprika bestückt,

Madenkorb_01.jpg

Klappe zu…

Madenkorb_02.jpg

Und mit einem Stück Faden dran (zum Rausziehen) ins Becken gelassen. Dank dem Gewicht am Boden des Madenkorbs (hier 20 g, der kleinste Korb) bliebt er dort aufrecht stehen.
Es dauerte keine Minute, bis die ersten Garnelen dran rumkrabbeln:

Madenkorb_03.jpg

„Das Futter muss doch da irgendwo sein…“

Madenkorb_04.jpg

Kurze Zeit später haben die Schnecken den Korb überrannt:

Madenkorb_05.jpg

Nach einer Weile hab ich den Korb rausgezogen. Das Resultat: einige wenige Garnelen drin und kleine Schnecken:

Madenkorb_06.jpg

Mein Fazit: na ja. Taugt nur bedingt zum Angeln im AQ! Müsste man oft machen, um viele Garnelen und Schnecken rauszubekommen.
Aber nun ja, war eben ein Test.

Zum Füttern kann man den ja trotzdem nehmen, evtl. auch mit einer Futtertablette bestücken, die dann zerfällt.

Grüße,
Gerd

Danke: (2)
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.02.2020   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
garnelen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuling mit einem 110 l Becken und einem 54 l Becken Kimbi Einsteigerforum 3 12.08.2013 21:10
Procambarus clarkii mit Garnelen (red cherry) in einem Becken - geht das Latander Archiv 2011 6 26.06.2011 15:05
Garnelen zu den Fischen? schogi14 Archiv 2009 2 17.01.2009 11:12
Lousiana Zwergflusskrebse in einem Becken mit Garnelen ??? Teddy3000 Archiv 2003 5 23.01.2003 17:50
[b]Viele Fragen zu vielen Fischen von einem Neuling im Forum Phatjell Archiv 2002 10 14.05.2002 22:48


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:44 Uhr.