zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 10.03.2011, 06:37   #1
Ferrika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Informationen zu "Rennschneckennachwuchs" (Falschmeldungen)

Hallo miteinander,

da ich hier in diesem Forum immer wieder über Threads stolpere, die Rennschneckennachwuchs melden, möchte ich mal ein paar Informationen zu diesen Schnecken geben, damit nicht immer wieder so etwas aufkommt.

Neritidae, zu deren Gruppe die Rennschnecken gehören, legen ihre sehr winzigen Eier in den allseits bekannten Kokons ab, die oft irrtümlich als "Rennschneckeneier" bezeichnet werden. Diese weißen Punkte, die Steine und Wurzeln übersähen können, enthalten bis zu 100 Eier.

Im Gegensatz zu den bekannten Süßwasserschnecken wie Blasen- Posthorn- oder Spitzschlammschnecken, entwickeln sich die Larven in diesen Eiern nicht zu fertigen kleinen Schnecken, sondern zu Veligern, die, frei im Wasser schwebend, Futter filtrieren müssen, um sich weiter eintwickeln zu können.

Diese Veliger benötigen Meerwasser mit dem darin enthaltenen Plankton zu Entwicklung. Dies ist auch der Grund, warum Rennschnecken bisher noch nie im Aquarium nachgezogen werden konnten. Es ist bisher noch nicht möglich gewesen, ihnen die richtige Nahrung anzubieten.

Die Veliger, die aus den Eiern schlüpfen, sind so winzig (0,1 mm), daß man sie nur unter dem Mikroskop erkennen kann. Ohne Mikroskop denkt man vermutlich eher, da schwebt "Dreck" durchs Wasser.

Schlüpfen die Veliger in Süßwasser, sterben sie innerhalb kürzester Zeit ab. Im Salzwasser überleben sie manchmal etwas länger, aber verschwinden auch nach ein paar Tagen. In einem Meerwasseraquarium gehören sie zum Zooplankton und werden dort entsprechend verwertet, so daß auch hier nichts heranwächst, so der Zufall vielleicht in einem eingefahrenen Becken die richtige Nahrung enthalten würde.

Falls also jemand plötzlich, egal, ob in Süß- oder Salzwasser, kleine Schnecken entdeckt: Sei versichert, es handelt sich NICHT um Rennschneckennachwuchs.

Und die allgemein gern gegebene Weisheit: "die wachsen nur in Brackwasser heran" ist ebenso falsch. Sie wachsen im Aquarium überhaupt nicht heran.

Zur näheren Information
 
Alt 10.03.2011, 08:00   #2
DarkPanther
Mod a.D. auf Zeit
 
Registriert seit: 15.02.2009
Ort: 38***
Beiträge: 7.165
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 52 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta.
Danke für den Beitrag. Ich Pinn den oben mal an.
DarkPanther ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.03.2011   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.03.2011, 09:25   #3
Oktobriana
 
Registriert seit: 23.03.2009
Ort: Saarland
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta,

ich sag auch mal DANKE!

Mich nervt das auch ständig von Rennschneckennachwuchs zu lesen. Beim letzten mal waren die kleinen Rennschnecken Blasenschnecken...

Viele Grüße
Ela
Oktobriana ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sind Aulonocara "red orchidee" und "firefish" der selbe Fisch? mam71 Archiv 2010 5 02.02.2010 21:34
"unechte" durch "echte" Pflanzen ersetze zehnti Archiv 2003 6 10.12.2003 10:01
"Cichlasoma" spec. "großer Grüner" Dennis Furmanek Archiv 2002 5 20.11.2002 23:20
Ein Guppy "setzt" oder "legt" sich hin. M.A.W. Archiv 2002 15 09.06.2002 21:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:01 Uhr.