zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2013, 15:11   #1
marcel82
 
Registriert seit: 21.02.2013
Ort: Wipperdorf
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Garnelen Sterben

Hallo,

ich heiße Marcel,meine Familie und ich haben
eine Wichtige Frage und hoffentlich das hier jemand
ist der uns Sie Eventuell Beantworten kann.
Wir haben in unseren 30 Liter Nano Cube ca:
30 Garnelen
1 Krabbe
1 Apfel Schnecke
seit 3-4 Tagen haben wir ein Problem uns Sterben immer wieder
Garnelen.Manche sind kurz hinter Ihrem Kopf aufgeplatzt aber auch 4
Garnelen waren ohne ersichtliche Spuren Tot.
Wir haben unser Wasser Testen lassen und es war alles im Grünen Bereich.
Sauerstoff war 2 mg pro Liter im Geschäft aber ein Test den wir gekauft haben
und Abends vor Ort gemacht haben zeigte uns 8-10 mg pro Liter unser Filter
läuft tadellos und auf großer Stufe.Unsere Wurzel sondert einen weißen Film ab
sehr Glitschig aber daran wird es wohl nicht liegen Oder?????
Wir machen 1 mal Wöchentlich einen Teilwasserwechsel.Und unsere Garnelen
bekommen alle 2-3 Tage Ihr Futter.
Was könnte das nur sein?????
Wir hatten vor kurzen mal eine Kapsel ins Wasser getan da wir eine Wasserblüte hatten und auf anraten ein Biologisches Produkt wählten.
Könnte die Tablette eine Ursache sein?????

lg Marcel
marcel82 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.03.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.03.2013, 15:17   #2
h-andi
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.044
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
Um welche Garnelen handelt es sich denn und um welche Krabbe die Du da in dem Becken pflegst ? Es gibt viele Ursachen für Garnelensterben, seien es Häutungsprobleme, Parasiten usw. Test auf Schwermetalle / Kupfer ? Auch teils in Düngern vorhanden.
h-andi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 17:10   #3
DIDI1403
 
Registriert seit: 16.11.2009
Ort: Völklingen Saarland
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
vor allem was war das für eine Kapsel ?
Wie lange läuft das Becken schon ?
Das Problem mit dem Sauerstoff scheint mir klar: wenn ihr Wasser zum Händler trägt, geht je nach Transportdauer Sauerstoff raus, und im frischen Wasser des Beckens testet ihr automatisch mehr Sauerstoff. Aber das ist mit Sicherheit nicht der wichtigste Wasserwert, wichtiger sind ehr PH, KH GH. Und einmalig solltet ihr euer Leitungswasser auf Kupfer test.

Geändert von DIDI1403 (02.03.2013 um 17:15 Uhr)
DIDI1403 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 17:27   #4
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.205
Abgegebene Danke: 39
Erhielt: 182 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Hi,

mit Ausnahme vielleicht von den Mikrokrabben/Falschen Spinnenkrabben (Limnopilos naiyanetri) fällt mir gerade keine einzige rein aquatisch haltbare Krabbe ein, die in einem 30er Cube auf Dauer haltbar wäre. Bitte hier mal informieren, ob die Art nicht sogar einen Landteil benötigt.

Klingt für mich nach Häutungsproblemen, kann auch verschiedene Ursachen. Bitte nochmal so viele Informationen aufzählen, die ihr zusammentragen und machen könnte zu Becken, Einrichtung, Besatz usw.
Der weiße Schleim ist ein Bakterienrasen, der sollte nicht schuld tragen.
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 19:20   #5
marcel82
 
Registriert seit: 21.02.2013
Ort: Wipperdorf
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wir haben ein Rote Mangrovenkrabbe die laut Züchter Friedlich ist.
Von der Krabbe haben wir 1 die auch Ihren Landgang hat Sie geht auf die
Wurzel oben drauf daran haben wir eine kleine Schwimminsel aus Kork.
Die Toten Garnelen sind rote,grüne und Blaue Sakuras.Nitrit und Phospat Test waren
Negativ.Wegen dem Sauerstoff das konnten wir uns schon denken das das Ergebnis
im Laden nicht aussagekräftig sein kann deswegen haben wir und einen Sauerstofftest
Gekauft.Der war auch sehr Gut.
Im Besatz haben wir die 3 aufgeführten Garnelen Arten,die Krabbe,und 3 Guppies.
2 Mooskugeln 1 große Wurzel 1 Garnelenbaum mit Moos Javamoos 1 Wasserpest und 2
kleinere Pflanzen.Unser Wasser hat 20-22 Grad durchgehend.
Ein Wasser Test Koffer habe ich heute von JBL Bestellt ich hoffe der ist auch sein Geld wert.Wie Gesagt in 3 Tagen sind uns 8 Garnelen Gestorben 5 Davon zeigten hinter Ihren Kopf Platzspuren auf und 3 Garnelen sahen ganz normal aus nach Ihrem Tot.
Wir hatten eine Wasser Bakterie die einen Milchigen Schleier verursachte darauf hin haben wir alle 2 Tage einen Teilwasserwechsel durchgeführt.2-3 Liter Wasser ausgetauscht mit Wasseraufbereiter von Dennerle. Die Kapsel die uns der Typ im Zoo und Co empfohlen hatte diente zum aufbau vom Wasser und sollte die Trübung entfernen.
Wir haben aber nur eine halbe Kapsel eingesetzt da das Becken am Nächsten Tag wieder
völlig normal war.Diese eine halbe Kapsel war auch schon alles.Achso das Becken läuft 6 Wochen.

Geändert von marcel82 (02.03.2013 um 19:23 Uhr)
marcel82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 19:37   #6
marcel82
 
Registriert seit: 21.02.2013
Ort: Wipperdorf
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wasserwerte für Wipperdorf wo ich Wohne sind
Hartes Wasser 14 dh
Chlorid
mg/l 15-20
Eisen
mg/l 0,005
Gesamt-
härte °dH 12-18
Nitrat
mg/l 5-10
Sulfat
mg/l 100-250
pH-Wert 7,6-7,8
Arsen
mg/l 0,001

angaben laut Wasser Verband
marcel82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2013, 01:33   #7
Aquamadre
 
Registriert seit: 05.12.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
also, ich hab zwar null Ahnung von Garnelen, aber da die, soweit mir bekannt ist, empfindlicher sind als Fische, fällt mir spontan um den Tieren zu helfen nur eine Maßnahme ein: Wasserwechsel!
Ihr könnt das Wasser natürlich testen und testen, alle getesteten Werte sind ok und ihr laßt das Wasser drin, obwohl irgend ein Wert, den ihr eben nicht getestet habt, die Ursache fürs Sterben ist. Oder ihr macht einfach, ohne die genaue Ursache zu kennen, große Wasserwechsel und helft damit mit Glück Euren Tieren....schaden kann es auf keinen Fall, es sei denn, das verhält sich mit Garnelen anders als mit den meisten Fischen....das weiß ich natürlich nicht....
Aquamadre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2013, 10:09   #8
h-andi
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.044
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Aquamadre Beitrag anzeigen
Hi,
also, ich hab zwar null Ahnung von Garnelen, aber da die, soweit mir bekannt ist, empfindlicher sind als Fische, fällt mir spontan um den Tieren zu helfen nur eine Maßnahme ein: Wasserwechsel!
Ihr könnt das Wasser natürlich testen und testen, alle getesteten Werte sind ok und ihr laßt das Wasser drin, obwohl irgend ein Wert, den ihr eben nicht getestet habt, die Ursache fürs Sterben ist. Oder ihr macht einfach, ohne die genaue Ursache zu kennen, große Wasserwechsel und helft damit mit Glück Euren Tieren....schaden kann es auf keinen Fall, es sei denn, das verhält sich mit Garnelen anders als mit den meisten Fischen....das weiß ich natürlich nicht....

Hi
Diese These hilft dem Treadsteller in keinster Weise. Garnelen sind nicht mit Fischen Vergleichbar !
Wäre es nicht sinnvoller, wenn man schon Null Ahnung hat und nichts dazu weiss, sich dann zurück hält, bzw besser mal nichts dazu schreibt ??? Es sollte doch klar sein, dass es unser Anliegen sein sollte dem TE zu helfen.
PS. Mit zuvielen WW richtest bei Garnelen evtl. schneller Schaden an als Dir lieb sein wird, vor allen Dingen dann noch Temp.schwankungen = Schockhäutungen

Problematik bei den Garnelen ist auch, dass in Sachen Krankheit bisher noch sehr wenig erforscht / bzw bekannt ist

Geändert von h-andi (03.03.2013 um 10:18 Uhr)
h-andi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2013, 13:03   #9
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.205
Abgegebene Danke: 39
Erhielt: 182 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin,

wann wurden die Tiere eingesetzt? Was wird gefüttert?
Bist du sicher, dass es grüne Sakura sind und nicht doch grüne C. babaulti? Und die blauen Sakura würde ich auch wahrscheinlicher einer anderen Art zuordnen. Woher hattest du sie, aus dem Zooladen?
Die Wasserwerte vom Versorger sind eher sekundär interessant. Interessanter ist bspw. der Nitratwert im Becken.

Zwar ist der Text etwas holprig geschrieben, aber schau mal hier rein:
http://www.crustakrankheiten.de/allg...d-flusskrebsen
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2013, 13:44   #10
engill
 
Registriert seit: 02.02.2013
Ort: in der nähe von München
Beiträge: 438
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich hatte in meinem Becken auch mal Häutungsprobleme bei den Garnelen. Mir wurde damals das Nano Crusta Pflege und Häutungsmittel von JBL empfohlen und es hat auch geholfen.
LG engill
engill ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.03.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
tote garnelen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Garnelen sterben?? Skalar2504 Krankheiten der Fische 5 13.01.2013 19:47
Garnelen sterben Sina87 Archiv 2012 12 29.01.2012 09:41
Garnelen sterben :( mars14 Archiv 2010 11 07.03.2010 22:10
Garnelen sterben TinaR Archiv 2004 22 20.03.2004 07:38
Garnelen sterben mundl Archiv 2004 13 17.02.2004 11:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:16 Uhr.