zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.05.2015, 22:58   #1
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Zucht Danio Margaritatus - Perlhuhnbärblinge

Hallo liebes Forum,

da ich heute das Aufzuchtbecken meiner Perlhuhnbärblinge mal gründlich sauber gemacht und dabei alles rausfangen mußte, hab ich diese natürlich mal fotografiert.
Aus dem Sand stiegen Luftblasen auf. Das war mir zu riskant, es so zu lassen. Also war heute Putzaktion angesagt.

Die Jungen, die hier zu sehen sind, sind zwischen zwei bis vier Monaten alt. Im 10 l Becken schwimmen noch ganz kleine Babys.
Die größten Exemplare bekommen schon langsam die erste zarte Farbe. In dem 54 l Becken leben sie momentan.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit diesen Tieren in der Aufzucht und kann mir noch paar Ratschläge geben.
Ich füttere sie mehrmals täglich mit Microwürmchen, ganz feinem Staubfutter und inzwischen auch mit gefrorenen Cyclops.

So, nun wer möchte kann ja mal zählen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Babys 2.jpg (47,8 KB, 81x aufgerufen)
Dateityp: jpg Babys 1.jpg (65,1 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: jpg Becken 54 l.jpg (114,9 KB, 88x aufgerufen)
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.05.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.05.2015, 14:18   #2
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.267
Abgegebene Danke: 581
Erhielt: 618 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Wow, so viele Bei mir waren es immer nur ein paar, die ich im Wechselwasser gefunden habe, oder wo die Eier zufällig in der Schale mit Moos gelandet sind, die ich zum Ablaichen ins große Becken gestellt (und zum Schlupf in ein Aufzuchtbecken umgesetzt ) habe.
Langsam gewachsen sind meine Larven auch, entspricht etwa deinen Angaben. Je regelmäßiger und häufiger ich sie gefüttert habe, desto schneller wuchsen sie, und Lebendfutter gab immer einen ordentlichen Schub.
Was machst du mit den vielen ?


Viele Grüße von Stefanie
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2015, 15:32   #3
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Stefanie,

na ich habe ganz gezielt gezüchtet. Ein paar werde ich behalten, der Rest wird verkauft. Obwohl, so ein Schwarm von 50 Tieren im 450 l Becken.....na mal sehen. :-)
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2015, 00:51   #4
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.267
Abgegebene Danke: 581
Erhielt: 618 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Jo, so eine große Gruppe PHB in einem großen Becken, das hat bestimmt was.



Viele Grüße von Stefanie
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2015, 19:16   #5
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo martina es sieht bestimmt gut aus 50 bis 80 in 450 Liter Wasser ohne andere
Fische außer vieleicht ein paar Asiaten dazu hätte was .
mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2015, 23:41   #6
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Friedel,

naja, da sind ja schon Fische drin. Wenn ich diese Bärblinge allein darin halten könnte/würde, dann dürften es sicher 200 Tiere sein. 50 gehen ja glatt unter in solch einem Becken.

Nun, auch wenn es kaum jemanden zu interessieren scheint, hier mal eine kleine Berichtigung. Die Ältesten von den Jungen sind doch erst 2 Monate alt. Ich hab nochmal nachgeschaut, und tatsächlich sind die ersten davon Mitte März geschlüpft. Ich dachte, es wäre schon länger her. So kann man sich täuschen.

Hier mal ein paar aktuelle Fotos von den Ältesten. Sie sind jetzt gut einen Zentimeter groß und entwickeln schon die erste Färbung.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Junge 2 Monate alt 3.jpg (73,7 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg Junge 2 Monate alt 2.jpg (101,0 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg Junge 2 Monate alt.jpg (97,5 KB, 37x aufgerufen)

Geändert von funnyfisch (24.05.2015 um 23:48 Uhr)
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2015, 11:31   #7
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.459 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Martina,

ein schöner Erfolg, der sich -bei den doch noch recht teuren/begehrten- Perlhuhnbärblingen sogar finanziell lohnen sollte ;-)

Was das Interesse am Thread angeht: 230 Hits in den paar Tagen sind doch gar nicht mal schlecht. Vielleicht magst Du ja auch den Verlauf Deines Zuchtansatzes auch mal etwas ausführlicher beschreiben. Dann kommen sicher auch mehr Reaktionen.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2015, 13:49   #8
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.267
Abgegebene Danke: 581
Erhielt: 618 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hi,
ja, so sahen sie bei mir nach 8 Wochen auch aus.
Die Entwicklung der Larven zum Fisch kommt mir bei den PHB immer sehr langsam vor, allerdings fehlt mir der Vergleich zu anderen Freilaichern.


Viele Grüße von Stefanie
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2015, 22:13   #9
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Doch, doch! Meld! Interesse zeige!
Stimme Schneckinger zu.
Schreib dich mal, wie du sie zum laichen gebracht hast.
Hab selbst Perlhühnchen, würde sie gerne etwas aufstocken.
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2015, 22:42   #10
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hey Katrin,

na ich hab welche zu verkaufen.

Nun, ich hab sie täglich mit roten Mülas gefüttert, worauf sie inzwischen richtig scharf sind. Laichwolle rein, fertig. Das Wasser habe ich auf etwa 300 Leitwert eingestellt. Im Leitungswasser würden wohl keine Jungen schlüpfen, egal von welchen Fischen.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.05.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
+ perlhuhnbärbling, danio margaritatus, zucht

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Metallkärpfling und Danio Erythromicron? Wubsel Besatzfragen 3 27.10.2014 19:42
Perlhuhnbärblinge chin842 Fische 7 11.09.2014 20:06
54L Danio erythromicron GreenMira Becken von 54 bis 96 Liter 4 25.05.2012 20:47
Danio margaritatus: welches Lebendfutter für Jungtiere Woifgnag Archiv 2012 0 14.05.2012 14:16
Pulcher + Danio aequipinnatus Nico1 Archiv 2002 1 09.09.2002 14:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:19 Uhr.